Massengüterverkehr

Schienennetz für längere Güterzüge ertüchtigen

Verkehrsverlagerung
Seite: 
62

Der Einsatz von Güterzügen mit einer Länge von 740 Metern ist in vielen europäischen Ländern Standard. Im deutschen Netz wird derzeit nur ein geringer Anteil des Güterverkehrs mit dieser Zuglänge abgewickelt. Durch die Optimierung der Infrastruktur können erhebliche Effizienzgewinne erzielt werden, die den Verkehrsträger Schiene im intermodalen Wettbewerb stärken.

Ramsauer stellt Aktionsplan für Güterverkehr und Logistik vor

Bundesverkehrs- minister Ramsauer hat einen Aktionsplan für Güterverkehr und Logistik vorgelegt. Der Plan soll den Logistikstandort Deutschland stärken und stellt eine Überarbeitung des Masterplans Güterverkehr und Logistik aus dem Jahr 2008 dar.

High-Speed-Logistik für täglich mehr als 22 Millionen Blumen

Blühende Logistik
Deine_Bahn_ID_2009-08-026.jpg
Autor/en: 
Seite: 
26

Wenn jeden Tag rund 22 Millionen Blumen und Pflanzen aus mehr als 50 Ländern an einem Marktplatz aufeinander treffen, um kurz danach in Blumengeschäften in über 80 Ländern für gewerbliche und private Kunden zu Verfügung zu stehen, dann ist klar, dass hier nur eine ganz ausgefeilte Logistik der Schlüssel des Erfolges sein kann. Obwohl übers Jahr hinweg viele Blumensträuße verschenkt werden, machen sich nur wenige Menschen Gedanken darüber, woher und wie die Blumen in das Blumengeschäft an der Ecke kommen. Dieser Artikel beschäftigt sich mit der weltweit einzigartigen Logistik, die dafür sorgt, dass wir jederzeit frische und blühende Blumen in unseren Häusern in Deutschland und Europa haben.

Automatische Kupplung

Umbau des Falnqqs 130
Deine-Bahn_ID_2009-02-014.jpg
Seite: 
14

Der Falnqqs 130 ist ein offener Schüttgutsattelwagen mit 4 Radsätzen und Seitenklappen, der für den Braunkohletransport im Ganzzugpendel Wählitz – Buna eingesetzt wird. Ziel war es, für DB Schenker Rail die Instandhaltungskosten und Ausfallzeiten zu minimieren.

Ausschlaggebend für die Systementscheidung CAKv (Compakt Automatische Kupplung vereinfacht) und Kuppelstange waren die hohen Betriebsbelastungen im Pendelverkehr Wählitz – Buna. Auf Grund des Befahrens von engen Gleisbögen (insbesondere im Schubbetrieb) waren die Puffer und die Radsätze einem hohen Verschleiß ausgesetzt.

Das Produktionssystem im Schienengüterverkehr

Schlanke Produktionsstrukturen in vernetzten Systemen
Deine-Bahn_ID_2009-02-006.jpg
Seite: 
6
Rubrik: 

DB Schenker Rail, die Güterbahn der DB, hat im letzten Jahr in Deutschland über 270 Millionen Tonnen Güter transportiert und dabei eine Verkehrsleistung von ca. 90 Milliarden Tariftonnenkilometern erzeugt. Dafür waren arbeitstäglich über 4.000 Güterzüge auf dem Schienenetz unterwegs, um die Güter zuverlässig an ihr Ziel zu bringen. Umgerechnet entspricht dies einer täglichen Lkw-Schlange von Hamburg bis Rom.

Güterverkehr ist kein Selbstzweck. Zunehmender Wettbewerb, steigende Anforderungen aus dem stark wachsenden internationalen Güteraustausch und die Einbindung in anspruchsvolle Logistikkonzepte der Kunden erfordern durchdachte Produkte und den optimalen Einsatz der Produktionsressourcen. An erster Stelle steht der Kundennutzen. Die Produktionsverfahren können in einem solchen Umfeld nicht statisch bleiben. Denn nur für eine leistungs- und wettbewerbsfähige Güterbahn bietet der Markt gute Chancen.

Die folgende Beschreibung soll einen groben Überblick über die Strukturen des Produktionssystems ermöglichen.