Einzelwagenverkehr

Einzelwagenverkehr – Rückgrat im Schienengüterverkehr

Seite: 
52
Schlagwörter: 

Im Schienengüterverkehr gibt es verschiedene Produktionsverfahren. Einzelwagenverkehr ist der Transport einzelner Güterwagen oder Wagengruppen vom Gleisanschluss des Absenders zum Empfänger. Einzelwagen und Wagengruppen verschiedener Kunden und Branchen werden regional gesammelt und für längere Strecken in überregionale Züge eingestellt. Der Transport vom Versender zum Empfänger geschieht ohne Umladung. Neben dem Einzelwagenverkehr gibt es noch den durchgehenden Gütertransport vom Absender zum Empfänger (Ganzzugverkehr) sowie den kombinierten Verkehr.

IBS hofft auf EU-Fördermittel

Olaf Krüger, Vorsitzender des Vorstands der Interessen- gemeinschaft der Bahnspediteure (IBS), hat die Europäische Union (EU) aufgefordert, Fördermittel für den europäischen Einzelwagenverkehr bereit zu stellen.

Das Produktionssystem im Schienengüterverkehr

Schlanke Produktionsstrukturen in vernetzten Systemen
Deine-Bahn_ID_2009-02-006.jpg
Seite: 
6
Rubrik: 

DB Schenker Rail, die Güterbahn der DB, hat im letzten Jahr in Deutschland über 270 Millionen Tonnen Güter transportiert und dabei eine Verkehrsleistung von ca. 90 Milliarden Tariftonnenkilometern erzeugt. Dafür waren arbeitstäglich über 4.000 Güterzüge auf dem Schienenetz unterwegs, um die Güter zuverlässig an ihr Ziel zu bringen. Umgerechnet entspricht dies einer täglichen Lkw-Schlange von Hamburg bis Rom.

Güterverkehr ist kein Selbstzweck. Zunehmender Wettbewerb, steigende Anforderungen aus dem stark wachsenden internationalen Güteraustausch und die Einbindung in anspruchsvolle Logistikkonzepte der Kunden erfordern durchdachte Produkte und den optimalen Einsatz der Produktionsressourcen. An erster Stelle steht der Kundennutzen. Die Produktionsverfahren können in einem solchen Umfeld nicht statisch bleiben. Denn nur für eine leistungs- und wettbewerbsfähige Güterbahn bietet der Markt gute Chancen.

Die folgende Beschreibung soll einen groben Überblick über die Strukturen des Produktionssystems ermöglichen.

Die Produktpalette der Stinnes AG

Der europäische Schienengüterverkehr
Deine-Bahn_ID_2004-11-658.jpg
Seite: 
658

Mit den Verkehrsmitteln des Eisenbahnverkehrs, den Güterwagen, werden alle Güter und Transportgefäße befördert, die der Bahn (hier stellvertretend Railion Deutschland) zum Transport übergeben werden. Die Güterwagen wiederum werden zu Güterzügen zusammengestellt, die sie zu ihrem Ziel bringen. Die Transportqualität (Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit) der Güterzüge ist ein entscheidender Faktor für die Umsetzung der am Markt angebotenen Leistungspalette, sei es hinsichtlich der Beförderung von konventionellen Wagenladungen, Containern, Wechselbrücken, Sattelaufliegern und kompletten Lastkraftwagen oder Massengütern.