Optimierung des Systems Mensch / Maschine

Menschliche Zuverlässigkeit im Eisenbahnbetrieb

Mensch-Technik-Wechselwirkungen
Seite: 
15

Die menschliche Zuverlässigkeit spielt in komplexen Systemen eine erhebliche Rolle für zwei wesentliche Sicherheitsaspekte: Zum einen hat nur der Mensch die kreativen Eigenschaften, die benötigt werden, wenn ein automatisiertes System an seine Anwendungsgrenzen stößt (in so genannten auslegungsüberschreitenden Ereignissen); zum anderen hat der Mensch, gerade wenn die Bewertung von komplexen Situationen vorzunehmen ist, das Potenzial, Sicherheitsbarrieren durch Fehlinterpretationen auszuhebeln.

Risiken nach harmonisiertem EU-Verfahren bewerten

Verordnung (EG) 352/2009 der Europäischen Kommission
Seite: 
10

Bis zum Beginn dieses Jahrtausends haben die europäischen Bahnen ihre eigenen Sicherheitsvorschriften und -normen entsprechend ihrer technischen und betrieblichen Konzepte entwickelt. Grundsätzliche und konzeptuelle Unterschiede erschweren daher die Aufnahme grenzüberschreitender Verkehre bei gleichzeitig steigender Nachfrage nach Transportdienstleistungen im Personen- und Güterverkehr. Der Aufbau eines sicheren und integrierten Eisenbahnnetzes ohne nationale Grenzen wird von der Europäischen Kommission mit großer Dynamik betrieben.

Sicherheit im System Bahn kontinuierlich verbessern

Sicherheitsziele und -maßnahmen der DB AG
Seite: 
6
Rubrik: 

Die ständige Verbesserung der Sicherheit ist seit langem wesentlicher Bestandteil des Eisenbahnsystems. Neben den Lehren, die hierbei aus Unfällen gezogen wurden und werden, insbesondere der Verschärfung von Regeln und der Einführung neuer Techniken, steht seit Jahren die systematische Verbesserung der Sicherheit an erster Stelle.

Bedien- und Anzeigegeräte mit TFT-Technologie

Mensch-Maschine-Schnittstellen
Autor/en: 
Seite: 
56

Die Mensch-Maschine-Schnittstelle oder auch Human-Machine-Interface (HMI) spielt für den Bahnbetrieb eine wichtige Rolle. Da es sich um komplexe Prozesse handelt, bei denen auch unerwartete Situationen/Zustände im Systemkontext nicht ausgeschlossen werden können, muss der Mensch als letzte Prüfinstanz und Eingriffsmöglichkeit sich auf die ihm dargestellten Informationen des Systems verlassen können und sein Eingriff vom System verlässlich und korrekt interpretiert werden. Ein von der HMI-Plattform unabhängiger Überwachungsmechanismus erlaubt die Verwendung von üblichen Rechnereinheiten mit Flachbildschirm (TFT) und Touchscreen selbst für HMI mit sicherheitsrelevanter Information.

Sicherheit an der Nahtstelle von Technik und Betrieb

Mensch und Technik
Seite: 
16

Bei der von der Professur für Verkehrssicherungstechnik der TU Dresden veranstalteten Fachtagung der Reihe „Entwicklungen des Sicherungswesens in Theorie und Praxis“ stand Anfang Oktober die Sicherheit an der Nahtstelle von Technik und Betrieb im Mittelpunkt. Über 100 Teilnehmer, die überwiegend aus Deutschland, aber auch aus Frankreich und der Schweiz kamen, informierten sich über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen. Ein organisiertes Rahmenprogramm rundete die Veranstaltung ab und bot ausreichend Möglichkeiten zum fachlichen Austausch zwischen den Teilnehmern.

Zuverlässigkeitsbetrachtungen im Eisenbahnbetrieb

Faktor Mensch
Seite: 
22

Für die Auslegung von technischen Systemen, die neu auf den Markt kommen oder verändert werden, besteht vielfach die Notwendigkeit, die Sicherheit und Verfügbarkeit des neuen bzw. geänderten Systems abzuschätzen und Zuverlässigkeitsaussagen zu treffen. Von behördlicher Seite wird hierzu oft das Kriterium angegeben, dass ein neues oder verändertes System sicherheitstechnisch mindestens so zuverlässig sein sollte wie das derzeit in Betrieb befindliche System. Die erfolgreiche Umsetzung einer Systemänderung oder Neuerung ist also an den Nachweis gebunden, ob das neue System die erwartete Sicherheitsleistung erbringt. Die Sicherheitsleistung wird dabei oft im risiko-orientierten Ansatz definiert als: Risiko = Schadenshöhe x Schadenshäufigkeit.

Sichere Datenanzeigen bei TFT-Displays

Mensch-Maschine-Schnittstellen
deine_bahn_4_2011_53.jpg
Autor/en: 
Seite: 
52
Die Bahn zählt dank ihrer umfangreich erprobten Technik zu den sichersten Verkehrsmitteln. Auf den erworbenen Lorbeeren kann sie sich aber nicht ausruhen und ist mit ihren Zulieferern ständig bestrebt, die eingesetzte Technik zu verbessern und wirtschaftlicher zu gestalten. Oberste Priorität in der Bahntechnik hat die Sicherheit von Mensch, Umwelt und Maschine. Neue Technologien bieten Chancen zur Effizienz- und Komfortverbesserung, erhöhen aber die Komplexität der Anlagen. Offensichtlich wird dies sowohl im Führerstand des Zuges als auch im Kontrollraum des Stellwerks.

Sicherheit technischer Arbeitsmittel

Deine-Bahn_ID_2008_12-9.jpg
Autor/en: 
Seite: 
41
Rubrik: 

Über viele Jahrzehnte war die technische Anlagensicherheit in Deutschland dadurch geprägt, dass dem Arbeitgeber detaillierte Vorgaben zur Handhabung von Maschinen, Anlagen, Arbeitsstoffen, Arbeitsabläufen und Arbeitsstätten gemacht wurden. Die technische Entwicklung in Industrie und Handwerk mit immer neuen Technologien, Arbeitsstoffen und damit verbundenen Arbeitsabläufen und -strukturen erforderte eine neue Herangehensweise im Arbeitsschutzrecht, damit im Zusammenspiel zwischen Mensch, Technik und Organisation der hohe Standard der Arbeitssicherheit beibehalten werden konnte.

Wie kann man Sicherheitskultur verbessern?

Deine-Bahn_ID_2006-10-002.jpg
Autor/en: 
Seite: 
2
Rubrik: 
Eisenbahnen in Deutschland sind verpflichtet, ihre Anlagen und Fahrzeuge sicher zu bauen und in einem sicheren Zustand zu halten. Um dieser Forderung des Allgemeinen Eisenbahngesetzes nachzukommen, wurde seit jeher versucht, aus gefährlichen Ereignissen entsprechende Folgerungen zu ziehen und Schwachstellen auszumerzen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Eisenbahnunfällen kommt, ist im Vergleich zu anderen Verkehrsträgern gering; das Schadensausmaß hingegen kann dagegen im Eintrittsfall beträchtliche Ausmaße annehmen. Auch wird durch die fortschreitende technische Entwicklung bei gleichzeitiger Beibehaltung älterer Anlagen und Fahrzeuge das Gesamtsystem komplexer.

Seiten