Leistungsfähigkeit

Meldeverfahren „Information von unterwegs“

Bahnbetrieb
deine_bahn_3_2011_55.jpg
Seite: 
55

Der Prozess der so genannten „Information von unterwegs“ ermöglicht es den Mitarbeitern im Bahnbetrieb, die dem Fahrpersonal angehören, Mängel und Unregelmäßigkeiten einer zentralen Stelle zu melden. Dort werden die Zuständigkeiten der gemeldeten Sachverhalte ermittelt sowie deren Beseitigung in einer angemessenen zeitlichen Frist veranlasst und überwacht. Welche Gründe zur Einführung dieses Verfahrens geführt haben und wie der Prozess im Einzelnen zu handhaben ist, behandelt dieser Beitrag.

Verbund in der Praxis

Leistungsbilanz der Deutschen Bahn zur Fußball-WM 2006
Deine-Bahn_ID_2006-11-018.jpg
Autor/en: 
Seite: 
18
Rund 15 Millionen in- und ausländische Fahrgäste waren während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 mit der Deutschen Bahn unterwegs. Mit mehr als 370 zusätzlichen Intercity- und ICE-Zügen sowie über 10.000 Regional- und S-Bahnen extra sorgte die Deutsche Bahn in einem Zeitraum von vier Wochen für Beförderungsrekorde auf deutschen Schienen. Das sportliche Großereignis wurde zum Paradebeispiel für die Leistungsfähigkeit des integrierten Konzerns. Mehr als 200.000 Mitarbeiter aus allen Unternehmensbereichen arbeiteten professionell und leidenschaftlich Hand in Hand. Langfristige organisatorischen Vorbereitungen im Vorfeld und eine hohe Flexibilität während der WM zahlten sich aus und sorgten dafür, dass die Fußballfans aus dem In- und Ausland zuverlässig die Stadien erreichten. Als nationaler Förderer des Mega-Events trug die Bahn wesentlich zum positiven Bild bei, das Deutschland der Welt bot.