Standardisierung

Die Lokomotiven-Plattform der Siemens AG

Vectron
Seite: 
27

Vectron – das ist der Name der neuen Lokomotiven-Plattform der Siemens AG. Der Vectron setzt die Geschichte des in 17 Ländern an 37 Kunden gelieferten Eurosprinters sowie des in 6 Ländern an 22 Kunden gelieferten Eurorunners fort. Bei der Definition und Entwicklung wurde besonderer Wert auf die Anforderungen der Betreiber gelegt. Für den Vectron wurden bereits diverse Aufträge in Europa akquiriert, diverse Zulassungen erteilt und über die Siemens-eigenen acht Fahrzeuge hinaus auch die ersten Fahrzeuge an verschiedene Kunden ausgeliefert.

Bau und Konstruktion von Schienenfahrzeugen

DB-Fachbuch – Auszug
Autor/en: 
Seite: 
22

Die vom Markt geforderte ausgeprägte Einsatzspezifikation der Schienenfahrzeuge stellt die Fahrzeughersteller vor eine schwer lösbare Aufgabe. Die Fahrzeuge müssen an die jeweiligen Transportaufgaben, die spezifischen Betriebsbedingungen sowie spezielle Kundenwünsche hinreichend angepasst sein; gleichzeitig sollen aber die Beschaffungskosten wie auch die Betriebskosten möglichst gering ausfallen. Bei der Konstruktion und anschließend beim Bau der Schienenfahrzeuge müssen die stetig weiterentwickelten Anforderungen geltender Gesetze, Richtlinien und Normen Berücksichtigung finden.

ÜGG fördert mehr Qualität auf der Schiene

Überwachungsgemeinschaft Gleisbau
Seite: 
6
Rubrik: 

Klasse statt Masse, Qualität statt Quantität – solche gegensätzlichen Begriffspaare entsprechen einem in der Umgangssprache verbreiteten bewertenden Verständnis von Qualität. Tatsächlich hat der heute seinem Inhalt nach normierte Begriff der Qualität eine Entwicklung erfahren, die mit der Industrialisierung der Produktion und der Erforschung der Umstände, die Kaufentscheidungen beeinflussen, zusammenhängt. Die Wichtigkeit von Qualität hat ganze Berufsbilder geprägt und Dienstleistungszweige neu entstehen lassen, kennt aber bereits mittelalterliche Vorläuferorganisationen.

Erfolgsgeschichte Container

Von der belächelten Blechkiste zur weltumspannenden Logistik-Einheit
Deine-Bahn_ID_2007-06-032.jpg
Autor/en: 
Seite: 
32
Sie sind aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken und ihre Existenz wird heute als völlig natürlich empfunden. Dennoch sind die großen Blechkisten erst rund 60 Jahre alt und in der Anfangszeit glaubte in der Transportwirtschaft kaum jemand daran, dass sich der Container als Behältersystem etablieren würde, geschweige denn sich zu der alles dominierenden Behältertechnologie im übergeordneten Warentransport durchsetzen würde.

Fahrzeugbau

Aufbau und Konstruktion von Fahrzeugen für den Personenverkehr
Deine-Bahn_ID_2007-10-032.jpg
Autor/en: 
Seite: 
32
Die Fahrzeughersteller werden durch die vom Markt geforderte ausgeprägte Einsatzspezifikation der Fahrzeuge mit folgenden Aufgabenstellungen konfrontiert: Einerseits müssen die Fahrzeuge an die jeweiligen Transportaufgaben, die spezifischen Betriebsbedingungen sowie spezielle Kundenwünsche hinreichend angepasst sein; andererseits sollen sowohl die Beschaffungskosten als auch die Betriebskosten möglichst gering sein. Vergleichsweise kleine Stückzahlen führen zu einer weiteren Herausforderung. In der Konsequenz führt dies zu einer Standardisierung von Produkten und Prozessen sowie einem produkt- und prozessorientiertem Variantenmanagement. In Verbindung mit der Mehrfachverwendung von bestimmten Fahrzeugbereichen und Strukturelementen können so Effekte erzielt werden, die eine wirtschaftliche Konfiguration von Fahrzeugvarianten erlauben und den Konstruktions- und Organisationsaufwand begrenzen.

Das GSM-R-Netz – seine Komponenten und Merkmale

Deine-Bahn_ID_2004-02-091.jpg
Seite: 
91

Zunächst eine kurze Erläuterung, warum im Bereich der DB AG GSM-R eingeführt wird: Die Deutsche Bahn betreibt seit den Sechziger Jahren verschiedene Funkanwendungen: Zugfunk, Rangierfunk, Kfz-Funk, Betriebs- und Instandhaltungsfunk und weitere. Diese Dienste basieren auf verschiedenen Analog-Funk-Systemen und sind aufgrund der technischen Weiterentwicklung in der heutigen Zeit nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben. (für nähere Informationen siehe auch Artikel in „Deine Bahn“ 11/2002 und 11/2003).