Entwicklung von technischen Spezifikationen

EcoTrain: Umweltfreundliche Revolution im Nahverkehr

Hybridantriebe
Seite: 
50

Hybridantriebe sind im Pkw- und Busbereich schon seit längerem im Einsatz. Und auch auf der Schiene gibt es bereits Fahrzeuge, die sowohl elektrisch als auch mit Diesel verkehren können. Was also ist so neu, so innovativ daran, wenn ein Dieseltriebwagen zu einem Hybridfahrzeug weiterentwickelt wird? Gibt es neue technische Lösungen für die Herausforderungen im Schienenpersonennahverkehr oder wird unter dem Namen EcoTrain einfach nur alter Wein in neuen Schläuchen verkauft?

Top-Themen der InnoTrans 2016

Internationale Leitmesse für Verkehrstechnik
Seite: 
36

Die 11. InnoTrans endete mit der bisher besten Bilanz ihrer Geschichte und neuen Besucherrekorden. Etwa 145.000 Fachbesucher aus über 140 Ländern informierten sich über die aktuellen Trends der globalen Bahnbranche. Wirtschaftsdelegationen aus 20 Ländern wie Indien, Italien, Japan, Marokko sowie den USA, Taiwan und den Vereinigten Arabischen Emiraten waren nach Berlin gereist. Insgesamt 2.955 Aussteller aus 60 Ländern zeigten ihre umfassende Produktpalette und Services. 127 Schienenfahrzeuge waren auf dem Frei- und Gleisgelände ausgestellt. Führende Branchenhersteller aus dem In- und Ausland nutzten die Messe, um ihre neuesten Fahrzeuge erstmals der Weltöffentlichkeit zu präsentieren oder symbolisch an ihre Kunden zu übergeben.

Kein Kulturwandel im alten System

Rail Leaders‘ Summit 2016
Seite: 
34

Der Bahnsektor muss innovativer werden – und zwar schnell. Wie er dieses Credo aber im globalen Maßstab umgesetzt bekommen könnte, darüber diskutierte die internationale Bahn-Elite auf dem Rail Leaders‘ Summit 2016 der Deutschen Bahn AG Ende September in Berlin. Das Motto der Veranstaltung, an der rund 250 geladene Gäste teilnahmen, lautete „Innovation im digitalen Zeitalter: Die Eisenbahn stellt sich der Zukunft!“

iCOM: Die nächste Generation im Fahrzeugservice

Diagnose- und Assistenzsysteme
Seite: 
20

Wie sieht der Transfer der neuen Welt aus Smartphones, Tablets und unzähligen Apps in die Eisenbahnwelt aus? Mit dem System iCOM gibt Knorr-Bremse eine Antwort darauf. Es bietet eine offene und flexible Plattform für Diagnosen, Fahrerassistenz und weitere Applikationen.

Intelligente Kombination innovativer Techniken

Das neue Signal
Seite: 
49
Rubrik: 

In der Leit- und Sicherungstechnik haben sich in den letzten Jahren große technologische Veränderungen ergeben, besonders in der Signal- und Stellwerkstechnik. Dabei war es immer Ziel, eine technisch-wirtschaftliche Lösung zu finden, aber nicht hinter jedem „letzten Schrei“ der Elektronikbranche her zu sein. In der Signaltechnik gelten heute immer noch die soliden Vorgaben der Sicherheit, der Elektrotechnik und der Optik, die in besonderen Verfahren unter Berücksichtigung der Sicherheitsphilosophie der DB zu einem Signal geführt haben, das über Jahrzehnte seine Bestandsberechtigung hatte.

Technische Spezifikationen für Interoperabilität

Eisenbahnsysteme
Seite: 
29
Rubrik: 

Ein barrierefreier grenzüberschreitender Zugverkehr ist ein wesentlicher Schlüssel zur Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des Schienentransports im 21. Jahrhundert. Die Möglichkeit, einen Zug innerhalb Europas auf allen Abschnitten des Eisenbahnnetzes zu fahren und dabei die unterschiedlichen Eisenbahnsysteme durchgängig zu nutzen, wird mit dem Begriff Interoperabilität bezeichnet.


Zertifizierung von Fahrzeugsoftware

Technische Spezifikationen Interoperabilität (TSI)
Seite: 
51

Der folgende Beitrag beschreibt, wie die TSI-Zertifizierung für Fahrzeugsoftware in den Zulassungsprozess eingebettet ist und nennt Voraussetzungen für eine effiziente Durchführung. Idealerweise liegt dem TSI-Zertifizierer ein Software-Gesamtgutachten des Fahrzeugs vor, mit dem er die einzelnen Prüfschritte ohne großen Aufwand abarbeiten kann. Die Prüfschritte decken dabei die Felder Normen- und Prozesskonformität, Vollständigkeit gegenüber den im Fahrzeug installierten Betrachtungseinheiten und die Widerspruchsfreiheit der Dokumente ab.

ÜGG fördert mehr Qualität auf der Schiene

Überwachungsgemeinschaft Gleisbau
Seite: 
6
Rubrik: 

Klasse statt Masse, Qualität statt Quantität – solche gegensätzlichen Begriffspaare entsprechen einem in der Umgangssprache verbreiteten bewertenden Verständnis von Qualität. Tatsächlich hat der heute seinem Inhalt nach normierte Begriff der Qualität eine Entwicklung erfahren, die mit der Industrialisierung der Produktion und der Erforschung der Umstände, die Kaufentscheidungen beeinflussen, zusammenhängt. Die Wichtigkeit von Qualität hat ganze Berufsbilder geprägt und Dienstleistungszweige neu entstehen lassen, kennt aber bereits mittelalterliche Vorläuferorganisationen.

Eisenbahnsysteme technisch harmonisieren

Transeuropäisches Schienennetz
deine_bahn_9_2010_54.jpg
Seite: 
54
Rubrik: 

Kern der europäischen Leitlinien im Eisenbahnwesen ist die Realisierung des interoperablen Transeuropäischen Eisenbahn-Netzes (TEN). Interoperabel bedeutet das EU-weite Herstellen und Betreiben von technisch harmonisierten Eisenbahnsystemen. Voraussetzung dafür sind gleichartig ausgerüstete Strecken und Fahrzeuge. Die dazu notwendigen grundlegenden Anforderungen werden in den Technischen Spezifikationen Interoperabilität (TSI) beschrieben. Der folgende Beitrag beschreibt die daraus resultierenden, komplexen Zertifizierungs- und Genehmigungsverfahren am Beispiel der grenzüberschreitenden Inbetriebnahme der Oderbrücke zwischen Frankfurt/Oder und Slubice.

Entwicklungen der TSI für Verkehrsbetrieb und -steuerung

Betriebliches Regelwerk
Autor/en: 
Seite: 
14
Rubrik: 

Die Technischen Spezifikationen der Interoperabilität (TSI) beschreiben auf Grundlage der EU-Richtlinien 96/48 und 2001/16 Vorgaben für die verschiedenen Teilsysteme des Bahnsystems. Die ersten TSI für das Teilsystem Betrieb traten in Deutschland 2002 (für das Hochgeschwindigkeitssystem) und 2007 (für das konventionelle System) in Kraft. Die Fortschreibung der TSI für den Hochgeschwindigkeitsbereich wurde bereits abgeschlossen, während sich die TSI für den konventionellen Verkehr noch in Überarbeitung (Revision) befindet. Dieser Beitrag beschreibt den derzeitigen Sachstand und skizziert die zu erwartenden Änderungen.

Seiten