Systemverbund

Sicherheitsbericht: EBA meldet weniger Unfälle im Jahr 2015

Die Zahl signifikanter Unfälle im Bahnverkehr ist leicht zurückgegangen. Das geht aus dem Sicherheitsbericht 2015 hervor, den das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) im Oktober veröffentlicht hat. Im Berichtsjahr haben sich demnach 306 solcher Vorfälle ereignet.

Bahnbranche unterstützt Strategie „Leise Schiene“

Die neue Initiative des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) zur Lärmbekämpfung im Schienengüterverkehr trifft auf Unterstützung in der Bahnbranche. Industrie, private Güterwagenhalter und die Allianz pro Schiene begrüßten insbesondere die Innovationsprämie, mit der die Anschaffung von Güterwagen gefördert werden soll, die die EU-Grenzwerte für Schienenlärm unterschreiten.

Verkehrswende und Klimaschutz: Umdenken erforderlich

Um die von der Politik gesteckten Klimaziele zu erreichen, muss der Ausstoß von verkehrsbedingten Treibhausgasen verringert werden. Dafür sind konsequente politische Weichenstellungen im Verkehrssektor und ein gesamtgesellschaftliches Umdenken in Sachen Mobilität erforderlich. Zu diesem Schluss kamen die Veranstalter des „Realitäts-Check Klimapolitik“ Ende September in Berlin.

Automaten: Mehr Sicherheit durch Farbpatronen

Die Deutsche Bahn intensiviert ihre Bemühungen, den Aufbruch von Fahrscheinautomaten unattraktiver zu machen. Ein neues technisches Sicherungssystem mit speziellen Farbpatronen soll potentielle Täter nicht nur abschrecken, sondern auch zur Aufklärung von Delikten beitragen. Vertreter von DB und Bundespolizei haben das Konzept im Februar in Berlin vorgestellt und eine erste Bilanz gezogen.
 

Ein ganzheitlicher Ansatz für den Hochgeschwindigkeitsverkehr

Next Generation Train
Seite: 
6
Rubrik: 

Die weltweit ständig steigende Mobilität beschert ein ständig wachsendes Verkehrsaufkommen durch berufsbedingte Reisen. Eine Folge ist die Zunahme des Kraftfahrzeug- und Luftverkehrs. Erklärtes Ziel der Europäischen Union und vieler anderer Länder ist, die Zahl der Kurzstreckenflüge zu reduzieren. Dem seither umweltschonendsten Verkehrsmittel, der Eisenbahn, werden die Herausforderungen zugewiesen, Reisezeiten zu verkürzen und mehr Komfort und Dienstleistungen anzubieten. Deshalb gibt es weltweit Bestrebungen, für den Hochgeschwindigkeitsverkehr der Eisenbahnen ein Streckennetz aufzubauen, zu ertüchtigen oder auszubauen. Das hier vorgestellte Konzept für einen Hochgeschwindigkeits-Schienenverkehr ist ein systemischer Lösungsansatz.

Internationale Initiative gegen Metalldiebstahl

Obwohl die Zahl der Metalldiebstähle aus der Infrastruktur der Deutschen Bahn AG seit vergangenem Jahr aufgrund zahlreicher Maßnahmen rückläufig ist, bleibt die Metallkriminalität ein Problem, dass gleichermaßen für Verspätungen alös auch Kosten in erheblichem Maße sorgt.

10. Kongress für Eisenbahnbetriebsleiter und Sicherheitsmanager

Unter dem Motto „Sicherheit im System – sicher im Handeln“ veranstaltet DB Training, Learning & Consulting seinen 10. Kongress für Eisenbahnbetriebsleiter und Sicherheitsmanager. Die Veranstaltung findet am 5. und 6. November im Dorint Hotel Sanssouci in Potsdam statt.

DB Training veranstaltet 6. internationalen Sicherheitskongress

DB Training, Learning & Consulting veranstaltet am 19. und 20. März in Hamburg seinen 6. internationalen Sicherheitskongress. "Rekrutierung und Qualifizierung für den sicherheitsrelevanten Bereich" und "Common Safety Methods and Performance" lauten die Themenschwerpunkte der beiden Tage in der Elbmetropole.

Zugvibrationen zur Energiegewinnung nutzen

Ein Forscher-Team der US-amerikanischen Universität Stony Brook ist im November auf der Konferenz „Energy Harvesting and Storage USA 2012“ für die Entwicklung einer Technologie ausgezeichnet worden, die aus Zugvibrationen Energie gewinnt. Professor Lei Zuo vom „Department of Mechanical Engineering“ der im US-Bundestaat New York ansässigen Universität wurde zusammen mit seinen beiden Studenten Teng Lin und John Wang dafür in der Kategorie „Best Application of Energy Harvesting“ geehrt.

Satellitengestützte Lokalisierungseinheit für Bahnanwendungen

Galileo Online: GO!
Seite: 
52

Dieser Artikel stellt das Verbundprojekt Galileo Online: GO! vor, das im April 2015 mit einer dreijährigen Laufzeit startete und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird. Die Leistungsfähigkeit des Systems wird anhand von speziellen Bahnanwendungen demonstriert, wie dem automatisierten Rangieren, dem Flottenmanagement, aber auch sicherheitskritischen Funktionen wie der permanenten Zugvollständigkeitskontrolle.
 

Seiten