Hochgeschwindigkeitsverkehr (HGV)

ICE 4 in den Probebetrieb gestartet

Der neue Hochgeschwindigkeitszug der Baureihe 412 der Deutschen Bahn ist im September in den zweimonatigen Probebetrieb gestartet. Die DB und der Hersteller Siemens hatten den Zug in eine Woche vor Beginn der InnoTrans im Beisein von Verkehrsminister Alexander Dobrindt am Berliner Hauptbahnhof der Öffentlichkeit vorgestellt.

Deutsche Bahn baut Angebote für den Fernverkehr erheblich aus

Die Deutsche Bahn AG hat angekündigt, ihr Fernverkehrsangebot bis zum Jahr 2030 um 25 Prozent auszubauen. Mit dieser dem eigenen Bekunden nach größten Kundenoffensive in der Geschichte des DB Fernverkehrs will der Konzern 50 Millionen zusätzliche Reisende pro Jahr gewinnen und „noch stärker als bisher gegen die Konkurrenz von Auto, Bus und Flugzeug punkten“. Dafür will die DB insgesamt 12 Milliarden Euro, vor allem für neue Zugflotten, investieren und 1.500 neue Arbeitsplätze schaffen.
 

Knorr-Bremse stattet neue Shinkansen-Generation mit Bremssystemen aus

Der Knorr-Bremse-Konzern, weltweit führender Hersteller von Bremssystemen für Schienenfahrzeuge, hat von dem japanischen Zugbetreiber JR East den Auftrag erhalten, nach der Generation E5 auch die neueste Generation E6 des japanischen Hochgeschwindigkeitszuges Shinkansen mit Bremssystemen auszustatten.

Kollisionssicherheit bei Hochgeschwindigkeitszügen

Next Generation Train
Seite: 
36

Das Institut für Fahrzeugkonzepte am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt ist in der Forschung an attraktiven und intermodalen Mobilitätskonzepten mit der Konzeptentwicklung zukünftiger Schienenfahrzeuge beteiligt. Die Kollisionssicherheit ist dabei ein wichtiger Aspekt. Als Teil eines gesamtheitlichen Konzeptes für Triebwagenzüge entwickelt und realisiert das DLR ein innovatives Kollisionskonzept für die Mittelwagen.

25 Jahre Hochgeschwindigkeitsverkehr in Deutschland

ICE-Jubiläum
Seite: 
44

Vor 25 Jahren startete der fahrplanmäßige Hochgeschwindigkeitsverkehr in Deutschland: Am Morgen des 2. Juni 1991 setzte sich der erste InterCityExpress (ICE) von Hamburg-Altona Richtung Frankfurt (Main) in Bewegung. Diesem Ereignis vorrausgegangen war eine Sternfahrt zum neuen Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe, die am 29. Mai 1991 in Verbindung mit den offiziellen Feierlichkeiten stattfand.
 

Das neue Rückgrat des HGV-Fernverkehrs

Der ICE 4
Autor/en: 
Seite: 
18

Noch in diesem Jahr sollen die neuen Intercity-Express-Züge der Baureihe 412 nach erfolgter Zulassung in den Probebetrieb gehen. In den Fahrzeugen kommen technische Neuerungen zum Einsatz, die unter anderem mehr Energieeffizienz, eine erhöhte Beförderungskapazität und verbesserte digitale Services an Bord ermöglichen.

Neue Ära im deutsch-französischen Hochgeschwindigkeitsverkehr

Kooperation DB – SNCF
Seite: 
10

Mit der Inbetriebnahme des letzten Abschnitts der Neubaustrecke LGV Est zwischen Strasbourg und Paris am 3. Juli diesen Jahres ergeben sich neue und attraktive Angebote im deutsch-französischen Hochgeschwindigkeitsverkehr. Neben Fahrzeitverkürzungen um bis zu 30 Minuten und Frequenzerhöhungen im Direktverkehr nach Paris werden durchgängig buchbare Umsteigeverbindungen nach Südfrankreich und Bordeaux angeboten. Diese Verbesserungen sind Ergebnis der Fortsetzung der Kooperation zwischen DB und SNCF, deren gemeinsame Tochtergesellschaft Alleo GmbH für die Vermarktung des Angebots zuständig ist. Der Beginn dieser neuen Ära des Hochgeschwindigkeitsverkehrs zwischen Deutschland und Frankreich wird von zahlreichen Vermarktungsaktionen mit attraktiven Sonderpreisen begleitet.

DB Fernverkehr – im Wettbewerb gewinnen

Kunden- und Angebotsoffensive
Seite: 
6
Rubrik: 

Die Strategie des Fernverkehrs steht: Durch die Kunden- und Angebotsoffensive wird das Angebot bis 2030 konsequent ausgebaut. Zwischen den Metropolen sollen künftig 150 zusätzliche ICE-Fahrten pro Tag angeboten werden. Es ist geplant, nahezu alle Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern im Zwei-Stunden-Takt mit dem IC an den Fernverkehr anzuschließen. 190 neue Direktverbindungen aus der Fläche in die größten 50 Städte Deutschlands sollen entstehen – damit schafft der Fernverkehr ein konkurrenzfähiges Angebot zu den Fernbussen, die heute neben dem Preis vor allem mit umsteigefreien Reisen werben.
 

30 Jahre InterCityExpress

Jubiläum
Seite: 
22

Seit 30 Jahren steht InterCityExpress als Synonym für den Hochgeschwindigkeitsverkehr in Deutschland. Am 31. Juli 1985 wurde der erste Prototyp an die damalige Deutsche Bundesbahn übergeben.

Die neue Kundenoffensive der Deutschen Bahn

Fernverkehr
Seite: 
16

Am 18. März verkündete die Deutsche Bahn ihrem Aufsichtsrat und anschließend auch der Öffentlichkeit ihre neue Kunden- und Angebotsoffensive. Um der wachsenden Konkurrenz in der Luft und auf der Straße zu begegnen, werden zum einen bestehende Direktverbindungen zwischen den Metropolen im ICE-Netz beschleunigt und zum  anderen das Angebot in der Fläche grundlegend erweitert.

Seiten