Konstruktiver Ingenieurbau

Gotthard-Eröffnung: Meilenstein für den europäischen Schienenverkehr

Vertreter der deutschen Bahn- und Verkehrsbranche haben die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels in der Schweiz am 1. Juni als ein wegweisendes Schienenverkehrsprojekt und als Beispiel für die vorbildliche Schweizer Verkehrspolitik gewürdigt. Gleichzeitig übten die Verbände Kritik an der schleppend verlaufenden Fertigstellung der Verkehrsanbindungen auf deutscher Seite.

City-Tunnel Leipzig und Mitteldeutsches S-Bahn-Netz in Betrieb gegangen

Nach rund zehnjähriger Bauzeit ist zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 der City-Tunnel Leipzig in Betrieb gegangen. Das Bauwerk ist das Kernstück des neuen Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes.
 

Längste Eisenbahnbrücke Deutschlands in der Endmontage

Genau 8.614 Meter lang ist die Saale-Elster-Talbrücke bei Halle, die derzeit im Rahmen des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit (VDE) Nr. 8 gebaut wird. Damit ist sie die längste Eisenbahnbrücke Deutschlands. Nun ist nach Angaben der Deutschen Bahn der Bogenschluss bei der abschließenden Stahlkonstruktion vollzogen worden, und die Brücke befindet sich in der Endmontage.

Eröffnung und Inbetriebnahme des Katzenbergtunnels

Ein wichtiger Schritt beim Ausbau der Strecke Karlsruhe – Basel ist getan: Am 4. Dezember 2012 wurde der Katzenbergtunnel nach neun Jahren Bauzeit feierlich eröffnet. Mit 9.385 Metern Länge ist er nicht nur das größte Einzelprojekt der Aus- und Neubaustrecke Karlsruhe – Basel, sondern ab sofort auch der drittlängste Eisenbahntunnel Deutschlands.
 

Vortrieb im Tunnel Rastatt: Freie Fahrt auch unter Wasser

Konstruktiver Ingenieurbau
Seite: 
14
Rubrik: 

Die Strecke von Karlsruhe nach Basel ist Bestandteil des wichtigsten europäischen Güterverkehrskorridors von Rotterdam nach Genua. Laut Prognosen sollen hier im Jahr 2020 56 Milliarden Tonnenkilometer pro Jahr transportiert werden. Um die Kapazitäten auf der Rheintalbahn zu erhöhen und das steigende Verkehrsaufkommen aufnehmen zu können, wird die Strecke ausgebaut. Im nördlichsten Abschnitt der Ausbau- und Neubaustrecke entsteht unter dem Stadtgebiet von Rastatt ein neuer Eisenbahntunnel. Güter- und schnelle Personenzüge werden künftig so unter Rastatt hindurchgeführt. Lockere Gesteinsschichten und ein hoher Grundwasserspiegel stellen beim Bau des Tunnels neben Überdeckungen von zum Teil nur vier Metern komplexe Herausforderungen an die Vortriebstechnik.
 

BIM hält Einzug im Bahnbrückenbau

12. Fachtagung Konstruktiver Ingenieurbau
Seite: 
36
Rubrik: 

Eisenbahnbrücken sind konstitutiver Bestandteil der Schieneninfrastruktur, in die in den kommenden Jahren verstärkt investiert werden wird – sowohl in Neubaustrecken als auch in bestehende. Die 12. Fachtagung Konstruktiver Ingenieurbau der VDEI Akademie für Bahnsysteme gab einen Überblick über anstehende Maßnahmen, den Stand von Großprojekten und die jüngsten Entwicklungen auf dem Feld des Konstruktiven Ingenieurbaus, wie die Anwendung des Building Information Modeling.

Bahntechnik im Gotthard-Basistunnel (Teil 2)

Leit- und Sicherungstechnik
Autor/en: 
Seite: 
48
Rubrik: 

Nachdem in Deine Bahn 9/2016 die Komponenten Fahrbahn und Fahrstrom der Bahntechnik im Gotthard-Basistunnel vorgestellt wurden, werden im folgenden Beitrag die einzelnen Elemente der Leit- und Sicherungstechnik erläutert. Dabei muss zwischen den beiden Bereichen Tunnelleit- und Tunnelsicherungstechnik sowie Zugleit- und Zugsicherungstechnik unterschieden werden. Das eine bedingt das andere. Die Tunnelleit- und Tunnellsicherungstechnik ermöglicht erst den
sicheren Zugbetrieb, der mittels Zugleit- und Zugsicherungstechnik gewährleistet wird.

Bahntechnik im Gotthard-Basistunnel

Konstruktiver Ingenieurbau
Autor/en: 
Seite: 
45
Rubrik: 

Die Bahntechnik im Gotthard-Basistunnel umfasst komplexe Anlagen und Systeme aus verschiedenen technischen Bereichen in einem anspruchsvollen Umfeld. Es ist jedoch nicht allein die große Summe der einzelnen Teilkomponenten oder deren bautechnische Mächtigkeit, die den Grad an Komplexität bestimmen, sondern vor allem die übergeordnete Rahmenbedingung, die erforderlich ist, um einen sicheren und zuverlässigen Transport von Personen und Gütern auf Schienen zu gewährleisten. Das bedeutet bei den geforderten Geschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometer pro Stunde und der damit einhergehenden Sicherheitsintegritätsstufe von SIL4 (Security Integrity Level), dass nahezu jedes Bauteil zu einem sicherheitsbestimmenden Objekt werden kann. Diese Rahmenbedingungen machen aus einem komplizierten statischen Bauwerk eine komplexe und dynamische Anlage.

 

Sicherheit im längsten Eisenbahntunnel der Welt

Gotthard-Basistunnel
Seite: 
34
Rubrik: 

Am 1. Juni wurde nach 17-jähriger Bauzeit der Gotthard-Basistunnel in der Schweiz eröffnet. Mit 57 Kilometern ist er der längste Eisenbahntunnel der Welt. Im Folgenden wird erläutert, welche Vorkehrungen zur Gewährleistung der Sicherheit getroffen wurden.

Die Saale-Elster-Talbrücke – ein Bauprojekt der Superlative

Neubaustrecke Erfurt-Leipzig/Halle (VDE 8.2)
Seite: 
10
Rubrik: 

Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit 8 (VDE 8) soll die Fahrzeit zwischen München und Berlin auf vier Stunden reduzieren. Im Südraum der Stadt Halle in Sachsen-Anhalt entsteht dabei auf insgesamt 8,6 Kilometern die längste Eisenbahnbrücke Deutschlands: Die Saale-Elster-Talbrücke ist eines der technisch anspruchsvollsten und bedeutendsten Bauwerke auf dem Teilabschnitt VDE 8.2 der Neubaustrecke zwischen Erfurt und Leipzig/Halle. Dementsprechend gilt ein besonderes Augenmerk aller Projektbeteiligten diesem Bauwerk.

Seiten