Bauausführung

ERCI verleiht Innovationspreis auf der TRAKO in Danzig

Die Initiative der Europäischen Bahncluster (ERCI) hat auf der Transportmesse TRAKO im polnischen Danzig die diesjährigen Sieger ihres Innovationswettbewerbs gekürt.

Tunnelhavarie in Rastatt: DB will Rheintalbahn-Strecke im Oktober wieder öffnen

Die Deutsche Bahn hat den Zeitplan für die Wiederherstellung des beschädigten Streckenabschnitts der Rheintalbahn zwischen Rastatt und Baden-Baden aktualisiert. Die DB und die Arbeitsgemeinschaft der am Tunnel Rastatt beteiligten Baufirmen verständigten sich Mitte September auf den 2. Oktober als Datum für die Wiederaufnahme des Bahnverkehrs.

DB Engineering berät Hyperloop: Mit Schallgeschwindigkeit durch die Wüste

Die Deutsche Bahn beteiligt sich über Ihre Tochtergesellschaft DB Engineering und Consulting (DB E&C) an der Umsetzung des Hochgeschwindigkeits-Transportsystems Hyperloop. Wie die DB im Mai bekanntgab, hat das US-Startup Hyperloop One die bahneigene Ingenieurberatung mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt, die den Einsatz der Hyperloop-Technologie für die Güterbeförderung in Saudi-Arabien, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten untersucht.

Aus- und Fortbildung von Bau- und Sicherungsüberwachern

Regelwerkskonforme Ausführung von Baumaßnahmen
Seite: 
56

Die qualitätsgerechte Ausführung von Arbeiten an der Eisenbahninfrastruktur wird gemäß den Verwaltungsvorschriften des Eisenbahn-Bundesamtes durch die konsequente Überwachung der jeweiligen Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen auf der Grundlage aller geltenden Regelwerke abgesichert. Weisen die dazu beauftragten Bauüberwacher und Fachbauüberwacher der DB AG selbst bzw. beauftragten präqualifizierten Ingenieurbüros nicht das erforderliche Durchsetzungsvermögen und die benötigte Sachkenntnis auf, wird den ausführenden Firmen und Unternehmen eine „alleinige Kontrolle“ über die qualitätsgerechte Ausführung der Arbeiten überlassen. Um eine qualitätsgerechte Abarbeitung der Projekte zu sichern, werden hohe Anforderungen an die Aus- und Fortbildung der Bauüberwacher gestellt.
 

Neue Planungsgrundsätze in der Baubetriebsplanung

Infrastrukturmaßnahmen
Autor/en: 
Seite: 
12
Rubrik: 

Um trotz Anstieg des Bauvolumens die Kundeneinschränkungen beherrschen zu können, wurden neue Planungsgrundsätze in der Baubetriebsplanung erarbeitet. Der nachfolgende Beitrag gibt einen Überblick über die wesentlichen Änderungen in der baubetrieblichen Planung von Infrastrukturmaßnahmen.

Werkzeuge des Fahrplans für Baustellentätigkeiten

DB Netz AG
Autor/en: 
Seite: 
6
Rubrik: 

Zur Durchführung ihres täglichen Betriebsprogramms verfügt die DB Netz AG über mehr als 33.000
Streckenkilometer mit mehr als 6.000 Bahnhöfen und Haltepunkten. Zur Erhaltung der Verfügbarkeit dieses umfangreichen Streckennetzes sind neben Neubau- und Ausbauprojekten in regelmäßigen Abständen mehr als 61.000 Gleiskilometer, 1.200 Kilometer Schallschutzwand, 70.000 Weichen und Gleiskreuzungen, 3.200 Stellwerke, 14.000 Bahnübergänge, 25.000 Eisenbahnbrücken sowie knapp 700 Tunnels zu inspizieren, zu warten, instand zu halten und durch neue Anlagen zu ersetzen. Dieser  Artikel gibt einen Überblick über die Prozesse und Instrumente, die dem Bereich Fahrplan der DB Netz AG zur Verfügung stehen, um diese anspruchsvolle Aufgabe zu erfüllen.

Gleisbauarbeiten auf einer Insel

Inseleisenbahn Borkum
Autor/en: 
Seite: 
58
Rubrik: 
Schlagwörter: 

Inseln sind schön, schon der Name wird in Verbindung gebracht mit Ferien, Urlaub, einem steifen Wind, herrlichem Sonnenschein und langen Stränden: Das stimmt, so sind die Inseln in der Nord- und Ostsee. Und nicht so selten haben sie eine Eisenbahn, die genauso gepflegt wird wie die großen Nachbarn, die Gleisinfrastrukturen auf dem Festland. Die geografische Lage in der See erfordert bei anstehenden Gleisbauarbeiten die Berücksichtigung besonderer Randbedingungen. Anhand von geplanten Oberbau- und Zusammenhangsarbeiten im Jahr 2014 auf der Insel Borkum soll dies im Folgenden näher erläutert werden.
 

Innovatives Bauwerk für den europäischen Schienenverkehr

Der Katzenbergtunnel
Autor/en: 
Seite: 
46
Rubrik: 

Im Dezember 2012 wurde Deutschlands längster Zwei-Röhren-Tunnel eröffnet. Dieser ist ein Kernelement der Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe – Basel, die ein wichtiges Teilstück des Güterverkehrskorridors Rotterdam – Genua darstellt. Neben seiner neuartigen Bauweise zeichnet sich der Katzenbergtunnel durch technische Innovationen aus, die ihn zu einem der modernsten Bauwerke im europäischen Schienenverkehr machen.
 

City-Tunnel Leipzig geht im Dezember in Betrieb

Mitteldeutsches S-Bahn-Netz
Seite: 
24
Rubrik: 

Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 soll das Mitteldeutsche S-Bahn-Netz – kurz: MDSB – mit seinem Kernstück, dem City-Tunnel Leipzig (CTL), in Betrieb gehen. Damit verändert sich die verkehrliche Situation im Raum Leipzig grundlegend.

Trassenbau Nürnberg – Berlin vor dem Abschluss

Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8
Autor/en: 
Seite: 
18
Rubrik: 

Mit dem Durchschlag des 824 Meter langen Tunnels Höhnberg in Oberfranken waren am 3. August 2012 die letzten von insgesamt 56,4 Kilometern Tunnelstrecke des Projektes aufgefahren. Das war ein entscheidender Meilenstein im größten und innovativsten Infrastrukturprojekt Deutschlands, der neuen Bahnverbindung zwischen München und Berlin. Begangen wurde dieser Etappenpunkt mit einem großen Fest für die Beteiligten und einem Tag der offenen Tür für die Anwohner. Die 200.000 Kubikmeter Ausbruch dieses Tunnels sind Teil von insgesamt 12 Millionen Kubikmetern Gestein, die für die neue Bahninfrastruktur ausgebaggert, gesprengt oder gebohrt wurden. Ziel ist eine Fahrzeit von München nach Berlin in etwa vier Stunden.

Seiten