Informationssicherheit

IT-TRANS 2014: Messe für den Öffentlichen Personennahverkehr

Wie IT-Lösungen den Öffentlichen Personenverkehr unterstützen können, sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen, das diskutiert die internationale Fachwelt vom 18. bis 20. Februar 2014 auf der IT-TRANS in der Messe Karlsruhe. Knapp drei Monate vor Beginn ist das Programm für die Konferenz und Fachmesse nahezu komplett und wird laufend auf der Veranstaltungswebsite (www.it-trans.org) aktualisiert. Interessierte können sich bereits online registrieren.

Von offenen Daten zu offenen Schnittstellen

Open Data
Autor/en: 
Seite: 
24

Vor 17 Monaten hat die Deutsche Bahn damit begonnen, Daten des Konzerns zur freien Nutzung ins Internet zu stellen. Das Ziel war es, durch die Beteiligung einer technikinteressierten Community Transparenz zu schaffen und Innovation zu fördern, um einen Nutzen für die Bahn-Kunden zu schaffen und neue Ideen in den Konzern einzubringen. Ein ambitioniertes Ziel für ein gewachsenes Unternehmen, das bisher ohne eine Strategie für den übergreifenden Umgang mit Daten auskommen musste.

Die Bahn setzt auf die Wolke

Cloud-Strategie der DB AG
Autor/en: 
Seite: 
6
Rubrik: 

Der Einsatz von Cloud-Computing verzeichnet in deutschen Unternehmen weiterhin ein rasantes Wachstum. 2015 stieg nicht nur die Zahl der Cloud-Nutzer gegenüber den Vorjahren sprunghaft an. Es war auch das Jahr, in dem die „Cloudifizierung“ bei der Deutschen Bahn startete: Das bahneigene Angebot „DB Enterprise Cloud“ schaffte den Durchbruch. Ende vergangenen Jahres untermauerte der Konzernvorstand diese Entwicklung mit seinem Beschluss, mindestens 80 Prozent der von der DB Systel betriebenen DB-Anwendungen in das neue Cloud-System zu überführen.
 

Verantwortungsvoller Umgang mit persönlichen Daten

Social Engineering
Seite: 
58
Schlagwörter: 

Der Begriff „Social Engineering“ bezeichnet in der IT-Sicherheit Angriffsmethoden, bei denen die Täter durch die Manipulation von Personen an sensible Informationen von Unternehmen oder Privatpersonen zu gelangen versuchen. Das Risiko solcher Angriffe steigt heute auch durch die zunehmende Nutzung von sozialen Netzwerken und die vielfältigen Möglichkeiten, sich im Internet mit Bekannten und Unbekannten auszutauschen. Anhand einiger besonders gefährdeter Lebens- und Arbeitsbereiche soll dieser Beitrag auf konkrete Risiken durch Social-Engineering-Attacken im Arbeitsalltag aufmerksam machen und gleichzeitig zu einem sicherheitsbewussten Umgang mit entsprechenden Situationen motivieren.

Konzernsicherheit unterstützt Mitarbeiter im Ausland

Auslandseinsätze
Seite: 
12
Rubrik: 

Geschäftsreisen ins Ausland bergen unter Umständen Risiken. Der umfassende Service der Konzernsicherheit hilft bei einem Auslandsaufenthalt in Sicherheits- und Gesundheitsfragen sowie mit praktischen Informationen zum Zielland.

IT-Sicherheit

Zwischen Geschäfts- und Sicherheitsbedürfnis: wie lassen sich Risiken in der Informationssicherheit managen und Chancen nutzen?
Deine-Bahn_ID_2008-01-012.jpg
Autor/en: 
Seite: 
12
Zeitgleich mit dem lauter hallenden Ruf der deutschen Öffentlichkeit nach mehr Sicherheit und damit nach einem starken Staat, gewinnt in deutschen Unternehmen das Thema Sicherheit an Bedeutung. Heutzutage stehen Unternehmen vor dem Dilemma, sich einerseits immer mehr zu öffnen und Informationen, Geschäftspartnern und Kunden zur Verfügung zu stellen, andererseits sich gegen die wachsende elektronische Kriminalität schützen zu müssen. Trotz wachsender Gefahren wird in den Unternehmen die Informationssicherheit mitunter als notwendiges Übel oder reiner Kostenfaktor betrachtet – und das nicht nur von der Geschäftsführung und dem Management, sondern allzu oft auch von den IT-Verantwortlichen selbst.

Cybercrime

Neue Technologien, neue Anwendungen, neue Risiken und wie man ihnen begegnen kann
Deine-Bahn_ID_2008-07-018.jpg
Seite: 
18
Der Begriff „Web 2.0“ ist in aller Munde. Er bezeichnet neue Technologien in Kombination mit einer veränderten Nutzung und einer neuen Wahrnehmung des Internets. Während der Internet-Nutzer vor wenigen Jahren noch auf die Rolle des Konsumenten von Web-Inhalten beschränkt war, existieren inzwischen zahlreiche Portale, deren Inhalte größtenteils von den Nutzern selbst geschaffen und gestaltet werden. Auch verlagern sich Applikationen und Anwendungen immer mehr von den Rechnern der Nutzer weg hinein ins Internet. Diese neuen Technologien und Nutzungsansätze machen Internet-Anwendungen komfortabler und ermöglichen Anbietern und Nutzern neue Verwendungsmöglichkeiten. Doch auch Kriminelle können aus diesen Veränderungen Profit schlagen. Neue Schwachstellen und Gefährdungen können von Cyber-Kriminellen genutzt werden, um an Informationen von Nutzern zu gelangen und diese beispielsweise in finanziellen Profit umzumünzen.

Informationsschutz im DB Konzern: Regeln, Grundsätze und Hinweise

Deine-Bahn_ID_2008-05-008.jpg
Autor/en: 
Seite: 
8
Sicherheit ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal für den DB Konzern. Dies betrifft sowohl die Safety, d.h. die Abwehr von Gefahren aus technischem Versagen oder menschlichem unabsichtlichem Fehlverhalten, als auch die Security, d.h. die Abwehr derjenigen Gefahren, die sich aus vorsätzlich regelwidrigem oder gar kriminellem menschlichem Handeln ergeben. Eine besondere Bedeutung innerhalb der Security hat der Informationsschutz, da er eine wichtige Geschäftsgrundlage für das Unternehmen darstellt. Er setzt Loyalität, Verantwortungsbewusstsein, Sicherheitssensibilität und umsichtiges Verhalten aller Mitarbeiter voraus. Die folgenden Ausführungen widmen sich den einzelnen Elementen des Informationsschutzes; sie sollen die Führungskräfte und Mitarbeiter im DB Konzern bei der praktischen Umsetzung des Informationsschutzes im Geschäftsalltag unterstützen. Dabei wird in den jeweiligen Abschnitten auf die dazu vorhandenen Richtlinien verwiesen.