Unternehmensplanung

Innovation bei DB Schenker und DB Cargo: Grün ist die Zukunft

Ferngesteuerte Elektro-Lkw, Drohnen und Multicopter, Lagerroboter und Teile aus dem 3D-Drucker: Bausteine einer „Logistik der Zukunft“, wie sie sich das DB-Transportunternehmen Schenker vorstellt. Martin Sonnenberg, Global Innovation Manager  bei Schenker, hat die Zukunftsstrategie des Unternehmens auf einer Fachtagung in Essen präsentiert, die im Rahmen der Mobilitätswoche in der „Grünen Hauptstadt Europas“ stattfand.

Online-Umfrage zum Einsatz von Fahrerassistenzsystemen

Das Beratungsunternehmen MRK führt im Auftrag der Allianz pro Schiene eine Online-Umfrage im Rahmen des Projektes "Fahr umweltbewusst" durch. Damit soll die Verbreitung und der Einsatz von Fahrerassistenzsystemen bei Verkehrsunternehmen ermittelt werden.

Bahnhof Münster: Neues Empfangsgebäude feierlich eröffnet

Die Deutsche Bahn hat Ende Juni den Hauptbahnhof Münster nach knapp vierjähriger Umbauzeit neu eröffnet. Bei der Eröffnungsfeier waren unter anderem der Vorsitzende von DB Station&Service, André Zeug, der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Enak Ferlemann sowie der Münsteraner Bischof Felix Genn zugegen, der dem Bauwerk seinen Segen gab.

Bahnindustrie warnt vor weltweitem Protektionismus

Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) sieht im Trend zu protektionistischer Wirtschaftspolitik eine Bedrohung für das Exportgeschäft. VDB-Präsident Volker Schenk sagte auf der  Jahrespressekonferenz Anfang April in Berlin, weltweit sei die Tendenz einer Abschottung nationaler Märkte zu beobachten.
 

Einnahmen, Fahrgäste, Bauprogramm: DB zieht positive Jahresbilanz 2016

Die Deutsche Bahn konnte im Jahr 2016 ihren Umsatz und Gewinn sowie Fahrgastzahlen und Betriebsleistung steigern. Das geht aus der Jahresbilanz hervor, die der Konzernvorstand Ende März in Berlin vorgestellt hat. Der Umsatz stieg leicht auf 40,6 Milliarden Euro, während das Betriebsergebnis (vor Steuern und Zinsen) um 10 Prozent zulegte.

CeBIT 2017: Deutsche Bahn stellt Ergebnisse der Startup-Kooperation vor

Die Deutsche Bahn hat ihr Programm zur Förderung von Startups in den Mittelpunkt ihres Auftritts auf der CeBIT 2017 in Hannover gerückt. Die DB ist auf der weltgrößten Messe für Informationstechnik in der Halle SCALE 11 vertreten. Seit 2016 ist der Bahnkonzern Premium-Partner dieses Messebereiches, der als Präsentationsplattform für die digitale Gründerszene reserviert ist.

DB steigt stärker in die Startup-Förderung ein

Die Deutsche Bahn weitet ihre Aktivitäten in digitalen Geschäftsfeldern und der Förderung und  Integration von Startups aus. Die neu gegründete Gesellschaft DB Digital Ventures ist Anfang Dezember eine Partnerschaft mit dem Investor Plug and Play eingegangen.

Urbane Mobilität: Vom E-Roller bis zur Seilbahn

Innovative Ideen, Lösungskonzepte und Praxisbeispiele für den Personen- und Güterverkehr in wachsenden urbanen Ballungsräumen haben Praktiker und Experten auf dem Praxisforum Verkehrsforschung präsentiert. Dazu hatten das Institut für angewandte Sozialforschung (infas) und das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) Ende November auf den EUREFCampus nach Berlin geladen.
 

Grüner Bahnhof Wittenberg in Betrieb genommen

In Wittenberg in Sachsen-Anhalt hat die Deutsche Bahn Anfang Dezember den neuen Grünen Bahnhof in Betrieb genommen. Der Neubau des Bahnhofs Wittenberg war Teil der Vorbereitungen für das Reformations-Jubiläumsjahr 2017. An der Eröffnung des neuen Bahnhofs nahmen auch der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, und DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla teil.

Klimaschutzplan 2050: Verkehrs-Emissionen sollen deutlich sinken

Die Bundesregierung hat im November 2016 einen Plan zur Reduzierung von Treibhausgasen bis zum Jahr 2050 beschlossen. Darin enthalten sind Zielsetzungen für alle Wirtschaftsbereiche, darunter auch den Verkehrssektor. Demnach sollen die Kohlendioxid-(CO2)-Emissionen um 40 Prozent sinken.

Seiten