Unternehmensplanung

Umweltberater der Bundesregierung drängen auf Verkehrswende

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) hat sich in einem im November veröffentlichten Sondergutachten zum Klimaschutz für eine Verkehrsverlagerung auf Bahnen und Busse und den Ausbau der Elektromobilität ausgesprochen.

Dieselgipfel: VDV fordert Sonderprogramm für den ÖPNV

Ende November sind in Berlin erneut Vertreter der Bundesregierung und der Kommunen zu Gesprächen über die Verbesserung der Luftqualität in stark verkehrsbelasteten Städten zusammengekommen.

Einstieg in das CO2-freie Zeitalter

Deutsche Bahn als Umwelt-Vorreiter
Autor/en: 
Seite: 
6
Rubrik: 
Schlagwörter: 

Umweltschutz ist Teil der DNA der Deutschen Bahn. Und wir denken Umwelt und Wirtschaft zusammen. Ganz oben auf der Agenda stehen drei Aufgaben: Unser Beitrag zum Klimaschutz, der nachhaltige Ausbau Erneuerbarer Energien und ein leiserer Zugverkehr – insbesondere im Güterbereich. Damit unsere vielen Umweltprojekte sichtbarer werden, kommunizieren wir die Projekte erstmals unter einem Dach: „Das ist grün.“

 

Schienen-Verbände fordern mehr politischen Rückhalt von kommender Bundesregierung

Vor dem Hintergrund der Gespräche über die Bildung einer zukünftigen Regierungskoalition im Bund haben die maßgeblichen Interessenvereinigungen der Bahnbranche ihre verkehrspolitischen Positionen und Vorschläge bekräftigt und konkretisiert. Die Bahnindustrie und die Wettbewerbsbahnen stellten außerdem aktuelle Zahlen zur Entwicklung von Umsätzen und Marktanteilen vor.

IT-TRANS 2018: Intelligente Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr

Alle zwei Jahre trifft sich die internationale Fachwelt des öffentlichen Personenverkehrs (ÖPV) auf der IT-TRANS, um sich über Innovationen zu IT-basierten Themen und Produkten für die Branche auszutauschen. Veranstalter sind der Internationale Verband für öffentliches Verkehrswesen (UITP) und die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK).

Innovation bei DB Schenker und DB Cargo: Grün ist die Zukunft

Ferngesteuerte Elektro-Lkw, Drohnen und Multicopter, Lagerroboter und Teile aus dem 3D-Drucker: Bausteine einer „Logistik der Zukunft“, wie sie sich das DB-Transportunternehmen Schenker vorstellt. Martin Sonnenberg, Global Innovation Manager  bei Schenker, hat die Zukunftsstrategie des Unternehmens auf einer Fachtagung in Essen präsentiert, die im Rahmen der Mobilitätswoche in der „Grünen Hauptstadt Europas“ stattfand.

Online-Umfrage zum Einsatz von Fahrerassistenzsystemen

Das Beratungsunternehmen MRK führt im Auftrag der Allianz pro Schiene eine Online-Umfrage im Rahmen des Projektes "Fahr umweltbewusst" durch. Damit soll die Verbreitung und der Einsatz von Fahrerassistenzsystemen bei Verkehrsunternehmen ermittelt werden.

Bahnhof Münster: Neues Empfangsgebäude feierlich eröffnet

Die Deutsche Bahn hat Ende Juni den Hauptbahnhof Münster nach knapp vierjähriger Umbauzeit neu eröffnet. Bei der Eröffnungsfeier waren unter anderem der Vorsitzende von DB Station&Service, André Zeug, der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Enak Ferlemann sowie der Münsteraner Bischof Felix Genn zugegen, der dem Bauwerk seinen Segen gab.

Bahnindustrie warnt vor weltweitem Protektionismus

Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) sieht im Trend zu protektionistischer Wirtschaftspolitik eine Bedrohung für das Exportgeschäft. VDB-Präsident Volker Schenk sagte auf der  Jahrespressekonferenz Anfang April in Berlin, weltweit sei die Tendenz einer Abschottung nationaler Märkte zu beobachten.
 

Einnahmen, Fahrgäste, Bauprogramm: DB zieht positive Jahresbilanz 2016

Die Deutsche Bahn konnte im Jahr 2016 ihren Umsatz und Gewinn sowie Fahrgastzahlen und Betriebsleistung steigern. Das geht aus der Jahresbilanz hervor, die der Konzernvorstand Ende März in Berlin vorgestellt hat. Der Umsatz stieg leicht auf 40,6 Milliarden Euro, während das Betriebsergebnis (vor Steuern und Zinsen) um 10 Prozent zulegte.

Seiten