Nachwuchssicherung

Bahningenieur: Beste Aussichten auch für Quereinsteiger

Wer sich als Ingenieur für eine berufliche Zukunft im Bahnsektor entscheidet, dem stehen viele Optionen offen – hinderlich für die Nachwuchsgewinnung ist allerdings das Image der Branche. Darauf konnten sich Vertreter von Verbänden und Hochschulen einigen, die auf dem Podium des „Career Forum“ am zweiten Messetag der InnoTrans in Berlin für den Beruf Bahningenieur warben.

Career-Konzept der InnoTrans 2016: Gemeinsam die Zukunft gestalten

Auf der InnoTrans 2016 haben Studenten und Berufseinsteiger die Chance, sich ihre Karriere in der globalen Bahnindustrie zu sichern. Die Weltleitmesse für Schienenverkehrstechnik fungiert vom 20. bis 23. September 2016 als Plattform für die internationale Fachwelt. Nachwuchskräfte aus der Branche können hier hautnah Weltpremieren erleben, neue Kontakte knüpfen und zukünftige Arbeitgeber kennenlernen.

Bahnbranche geht in die Job- und Image-Offensive

Nachdem die Deutsche Bahn im vergangenem Jahr eine groß angelegte und inzwischen preigekrönte Image- und Arbeitgeberkampagne gestartet hatte, zieht nun der gesamte Bahnsektor mitsamt Industrie nach: Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland gab die Initiierung einer eigenen Nachwuchs- und Imagekampagne bekannt, und das Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene hat ein Jobportal für sämtliche Bahnberufe und den gesamten Sektor ins Leben gerufen.

Deutsche Bahn schafft Bewerberauswahl über Schulnoten ab

Bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz oder ein Duales Studium schafft die Deutsche Bahn die Vorauswahl über Schulnoten ab und führt ab sofort einen Online-Test für alle Schüler ein, die ab Herbst 2014 eine Berufsausbildung oder ein Duales Studium beginnen wollen.

Fachmesse für Transport und Logistik informiert über Karrierewege

Das Thema Nachwuchs und Karriere wird am so genannten „future friday“ am 7. Juni, dem letzten Tag der transport logistic 2013, im Mittelpunkt des Veranstaltungsprogramms stehen. Die Fachmesse, die vom 4. bis zum 7. Juni in München stattfindet, reagiert damit auf den weiterhin hohen Bedarf an Fach- und Führungskräften in der Branche.
 

Deutsche Bahn und Hochschulen wollen sich weiter vernetzen

Auf der jährlich stattfindenden Tagung für Eisenbahnprofessoren Mitte April in Berlin hat Dr. Rüdiger Grube bekräftigt, dass die Deutsche Bahn weiterhin auf eine „zielorientierte Zusammenarbeit“ mit den Universitäten setzt.

„Kein Job wie jeder andere“

Die Deutsche Bahn hat mit dem Relaunch ihrer Karriere-Website eine Arbeitgeberkampagne gestartet. Die neue Internetseite ist das Herzstück der Personalmarketing-Strategie der DB, mit der Sie unter dem Motto „Kein Job wie jeder andere“ ab sofort um Mitarbeiter werben will.

Heimat für Innovationen und Intrapreneure

Das Skydeck
Seite: 
18

Das Skydeck der DB Systel ist die Anlaufstelle zur Entwicklung und Beschleunigung von Innovationen. Sowohl die Mitarbeiter der DB Systel und des DB-Konzerns als auch Hochschulen, externe Partner und Communities nutzen das Skydeck, um gemeinsam an innovativen Themen zu arbeiten, sich auf Veranstaltungen zu vernetzen, neue Methoden zu erlernen und sich durch die kreative Atmosphäre inspirieren zu lassen.
 

Gemeinsam den Generationenwechsel im Bahnbetrieb meistern

Herausforderung Personalgewinnung
Autor/en: 
Seite: 
23
Schlagwörter: 

Der größte Generationenwechsel in der Geschichte der Deutschen Bahn steht an. Sich darauf vorzubereiten, einzustellen und weiterhin als attraktiver Arbeitgeber auf dem Markt aufzutreten, ist mehr als nur eine Herausforderung. Es ist ein Kampf, bei dem jeder kleine Fehler umgehend bestraft wird. Im Bahnbetrieb kommt es vor allem auf drei Berufsbilder an, die für junge Menschen attraktiv sein müssen.
 

Moderne Lernkonzepte für die Mitarbeiterbindung

Onboarding
Seite: 
46

Heutzutage kommt es mehr und mehr darauf an, nicht nur die richtigen Mitarbeiter zu finden, sondern sie auch an sein Unternehmen zu binden. Daher gewinnt ein systematisches „Onboarding“ zunehmend an Bedeutung. Onboarding bezieht sich auf den Prozess, in dem der neue Mitarbeiter vom außenstehenden Unternehmenslaien zum internen Kenner entwickelt wird (Bauer et al. 2007). Demografischer Wandel, Fachkräftemangel und ein schnelllebiges, volatiles Arbeitsleben tun ihr Übriges, um ein professionelles „Welcome-Paket“ in seinem Wert steigen zu lassen.
 

Seiten