Nachwuchssicherung

Bahningenieur: Beste Aussichten auch für Quereinsteiger

Wer sich als Ingenieur für eine berufliche Zukunft im Bahnsektor entscheidet, dem stehen viele Optionen offen – hinderlich für die Nachwuchsgewinnung ist allerdings das Image der Branche. Darauf konnten sich Vertreter von Verbänden und Hochschulen einigen, die auf dem Podium des „Career Forum“ am zweiten Messetag der InnoTrans in Berlin für den Beruf Bahningenieur warben.

Career-Konzept der InnoTrans 2016: Gemeinsam die Zukunft gestalten

Auf der InnoTrans 2016 haben Studenten und Berufseinsteiger die Chance, sich ihre Karriere in der globalen Bahnindustrie zu sichern. Die Weltleitmesse für Schienenverkehrstechnik fungiert vom 20. bis 23. September 2016 als Plattform für die internationale Fachwelt. Nachwuchskräfte aus der Branche können hier hautnah Weltpremieren erleben, neue Kontakte knüpfen und zukünftige Arbeitgeber kennenlernen.

Bahnbranche geht in die Job- und Image-Offensive

Nachdem die Deutsche Bahn im vergangenem Jahr eine groß angelegte und inzwischen preigekrönte Image- und Arbeitgeberkampagne gestartet hatte, zieht nun der gesamte Bahnsektor mitsamt Industrie nach: Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland gab die Initiierung einer eigenen Nachwuchs- und Imagekampagne bekannt, und das Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene hat ein Jobportal für sämtliche Bahnberufe und den gesamten Sektor ins Leben gerufen.

Deutsche Bahn schafft Bewerberauswahl über Schulnoten ab

Bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz oder ein Duales Studium schafft die Deutsche Bahn die Vorauswahl über Schulnoten ab und führt ab sofort einen Online-Test für alle Schüler ein, die ab Herbst 2014 eine Berufsausbildung oder ein Duales Studium beginnen wollen.

Fachmesse für Transport und Logistik informiert über Karrierewege

Das Thema Nachwuchs und Karriere wird am so genannten „future friday“ am 7. Juni, dem letzten Tag der transport logistic 2013, im Mittelpunkt des Veranstaltungsprogramms stehen. Die Fachmesse, die vom 4. bis zum 7. Juni in München stattfindet, reagiert damit auf den weiterhin hohen Bedarf an Fach- und Führungskräften in der Branche.
 

Deutsche Bahn und Hochschulen wollen sich weiter vernetzen

Auf der jährlich stattfindenden Tagung für Eisenbahnprofessoren Mitte April in Berlin hat Dr. Rüdiger Grube bekräftigt, dass die Deutsche Bahn weiterhin auf eine „zielorientierte Zusammenarbeit“ mit den Universitäten setzt.

„Kein Job wie jeder andere“

Die Deutsche Bahn hat mit dem Relaunch ihrer Karriere-Website eine Arbeitgeberkampagne gestartet. Die neue Internetseite ist das Herzstück der Personalmarketing-Strategie der DB, mit der Sie unter dem Motto „Kein Job wie jeder andere“ ab sofort um Mitarbeiter werben will.

DB Rail Academy: Bahnwissen weltweit verfügbar

Internationalisierung
Seite: 
28

Zum Portfolio von DB Engineering & Consulting zählt ein modulares Trainings- und Qualifizierungsangebot für den internationalen Markt. Speziell hierfür wurde die „DB Rail Academy“ gegründet, die künftig weltweit moderne Aus- und Weiterbildungen im Bereich Transport, Verkehr und Mobilität anbietet.

Grundlagen des Bahnbetriebs

Fachbuch-Auszug
Seite: 
18

Was versteht man unter Bahnbetrieb? Im Gegensatz zum Straßenverkehr entscheidet beim spurgeführten Verkehrsmittel Bahn nicht der Fahrzeugführer zum Beispiel über einen „Wechsel der Fahrspur“, sondern der Fahrdienstleiter im Stellwerk, indem er Weichen umstellt. Der Fahrwiderstand beim Schienenverkehr ist relativ gering, die Bremswege dagegen um ein Vielfaches länger als im Straßenverkehr. Daher kann ein Autofahrer vergleichsweise schnell reagieren, um vor einem Hindernis rechtzeitig anzuhalten. Im Straßenverkehr ist „Fahren auf Sicht“ die Regel, im Bahnbetrieb ist es die Ausnahme. Das Grundprinzip eines von Hindernissen freien Fahrwegs wird bei der Bahn durch das Fahren im Raumabstand erreicht. In einem eindeutig abgegrenzten Gleisabschnitt darf sich nur ein Zug befinden und der folgende erst eingelassen werden, wenn der zuletzt gefahrene Zug den betroffenen Abschnitt vollständig verlassen hat.

Wie die SBB gegen Lokführermangel vorgeht

Betriebspersonal
Seite: 
14

Lokführer werden dringend gesucht – nicht nur in Deutschland. Nachdem das schweizerische Güterverkehrsunternehmen SBB Cargo International die klassische Lehrlingsausbildung in diesem Kontext als zu wenig wirksam bewertet hat und Leistungsfähigkeit sowie Performance von Dienstleistern an ihre Grenzen stießen, galt es neue Wege zu beschreiten. Mit RT&S wurde eine Tochtergesellschaft für die Ausbildung von Lokführern gegründet, die sich in Zukunft auch als Personaldienstleister für die Bahnbranche aufstellen wird.
 

Seiten