Fach- & Hochschulausbildung

Fachmesse für Transport und Logistik informiert über Karrierewege

Das Thema Nachwuchs und Karriere wird am so genannten „future friday“ am 7. Juni, dem letzten Tag der transport logistic 2013, im Mittelpunkt des Veranstaltungsprogramms stehen. Die Fachmesse, die vom 4. bis zum 7. Juni in München stattfindet, reagiert damit auf den weiterhin hohen Bedarf an Fach- und Führungskräften in der Branche.
 

Deutsche Bahn und Hochschulen wollen sich weiter vernetzen

Auf der jährlich stattfindenden Tagung für Eisenbahnprofessoren Mitte April in Berlin hat Dr. Rüdiger Grube bekräftigt, dass die Deutsche Bahn weiterhin auf eine „zielorientierte Zusammenarbeit“ mit den Universitäten setzt.

Einsatz von offenen Onlinekursen in der Eisenbahnlehre

Bildungsplattform Udemy
Seite: 
12

Eigene positive Erfahrungen mit Onlinekursen sowie die geringen Studierendenzahlen in der Präsenzlehre gaben den Anstoß zu einem Experiment mit einem offenen Onlinekurs auf der Plattform Udemy. Die Erfahrungen sowohl bei der Erstellung und als auch im Lehrbetrieb waren positiv und führten zu einer neuen Beschäftigung mit Inhalten und Lernenden, getrieben durch die Anforderungen der Lernplattform.

Modernisierung der Eisenbahnlehre

TU Braunschweig: Lehre 4.0
Seite: 
6
Rubrik: 

Heutige Studierende sind durch die frühzeitige und häufige Nutzung moderner Medien geprägt. Dies stellt eine Herausforderung für die Lehrenden dar, wenn ein gleichbleibend hohes fachliches Niveau der Absolventen sichergestellt werden soll. Neue didaktische Techniken sind erforderlich und werden dazu führen, dass die Lehre modernisiert und reformiert wird.
 

Didaktischer Mehrwert von Eisenbahnbetriebsfeldern

Vermittlung von Bahnwissen
Seite: 
18

Die praxisnahe Vermittlung von bahnbetrieblichem Wissen in Eisenbahnbetriebsfeldern hat in Deutschland eine lange Tradition. Viele dieser Anlagen können auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, andere sind bereits selbst Geschichte, teilweise werden sogar neue Anlagen aufgebaut, obgleich die letzten 20 Jahre eher von Schließungen geprägt waren. Im vorliegenden Artikel sollen einige didaktische, praktisch orientierte Grundüberlegungen zu Lehre und Ausbildung in Eisenbahnbetriebsfeldern angestellt werden.
 

Akademische Bahnausbildung an der FH St. Pölten

Lehre und Forschung
Seite: 
38

Seit 2008 werden an der FH St. Pölten in Österreich Eisenbahnspezialisten nach interdisziplinären Studienplänen ausgebildet. Das Department Bahntechnologie und Mobilität bildet die Klammer über alle eisenbahnspezifischen Studienangebote einerseits und das Carl Ritter von Ghega-Institut für integrierte Mobilitätsforschung andererseits. Der Schlüssel zum Erfolg der Studienprogramme ist die enge Kooperation mit Partnern aus dem Bahn- und Bildungswesen.

 

„Komplexität des Systems ist eine echte Herausforderung“

Berufsbild Eisenbahningenieur: Sichtweise Berufsverband
Seite: 
18

Der Verband Deutscher Eisenbahn-Ingenieure (VDEI) ist ein Berufsverband, der die Interessen derjenigen Ingenieure vertritt, die im Bahnbereich tätig sind. Seinen Schwerpunkt sieht er in der Aus- und Weiterbildung sowie im technischen Erfahrungsaustausch der Eisenbahningenieure. Außerdem setzt sich der VDEI für die Stärkung des spurgeführten Schienenverkehrs ein. Im folgenden Interview geht VDEI-Präsident Dr.-Ing. Thomas Mainka detailliert auf das Berufsbild des Eisenbahningenieurs ein.

„Hervorragende Berufsaussichten für Bahningenieure“

Berufsbild Eisenbahningenieur: Sichtweise Hochschule
Seite: 
15

Die Technische Hochschule Mittelhessen bietet seit dem Wintersemester 2014/2015 den Bachelor
„Bahningenieurwesen“ an. Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt, auf eine Dauer von sechs Semestern konzipiert und findet unter anderem in Kooperation mit der Deutschen Bahn statt. Im folgenden Interview spricht Professor Dr.-Ing. Frank Lademann, im Rahmen des Studiengangs zuständiger Hochschullehrer für den Fachbereich Bau, über die Ausweitung der Kooperation mit der DB und das  Berufsbild des Eisenbahningenieurs.

Der Eisenbahningenieur bei der DB Netz AG

Berufsbild Eisenbahningenieur: Sichtweise Unternehmen
Seite: 
12

Ingenieure stehen seit jeher hoch im Kurs – besonders bei der DB. Allein in diesem Jahr sollen rund 600 Ingenieure eingestellt werden. Schließlich investiert die Deutsche Bahn bis 2019 insgesamt 35 Milliarden Euro, um Brücken, Bahnhöfe, Gleise und Tunnel zu modernisieren oder neu zu bauen. Besonders gefragt sind berufserfahrene Bau- und Elektroingenieure. Gerade durch das größte Infrastruktur-Modernisierungsprogramm in der Bahngeschichte sowie das Unternehmensprogramm „Zukunft Bahn“ ist der Bedarf hoch. Wer und was eigentlich einen Eisenbahningenieur ausmacht, zeigt eine Spurensuche bei der DB Netz.

Lehre und Forschung für den Systemverbund Bahn

Eisenbahnlehrstuhl Stuttgart
Seite: 
6
Rubrik: 

Die Bahnstrukturreform, neue Technologien, stetig wachsende Mobilitätsanforderungen und nicht zuletzt die grundlegend veränderten Strukturen des Ingenieurstudiums haben die Anforderungen an die universitäre Lehre und Forschung in den letzten Jahren in erheblichem Maße beeinflusst. Die sachgerechte Bewältigung dieser Herausforderungen an den universitären Eisenbahnlehrstühlen leistet einen wichtigen Beitrag zum langfristigen Erfolg des Systems Bahn.

Seiten