Beschäftigungsbedingungen

Frauen in EU-Bahnbranche weiter unterrepräsentiert

Frauen sind in der europäischen Bahnbranche nach wie vor unterrepräsentiert. Der Anteil von Frauen in den Eisenbahnunternehmen der Europäischen Union beträgt lediglich 20 Prozent. In Führungspositionen und technisch orientierten Berufsbildern liegt er häufig sogar darunter.

Veränderung der Unternehmenskultur bei DB Station&Service

Strategie
Autor/en: 
Seite: 
16

Frisch im neuen Job fallen sie besonders deutlich ins Auge – Rituale, Verhaltensmuster und ungeschriebene Regeln, die eine Unternehmenskultur ausmachen. Glaubt man Managementforschern wie Hagel und Singer (1999), so entsteht Unternehmenskultur nach einem recht ähnlichen Prinzip wie die Eigenschaften von Pflanzen und Tieren: Anpassung an die Umwelt. Widerspricht die Kultur dem Unternehmensumfeld, gerät das Unternehmen unter Druck oder „stirbt aus“. Deshalb gibt es keine Vier-Sterne-Hotels ohne „Kunde-ist-König“-Mentalität, überlebt kein High-Tech-Unternehmen lange ohne Unternehmergeist und leistet sich keine Fluggesellschaft ein Wartungsteam ohne Sicherheitsorientierung. Welche Kultur braucht ein Unternehmen, das Bahnhöfe baut, entwickelt und betreibt?
 

Mentale Modelle bahnen die Zukunft

Mitarbeitermotivation
Seite: 
60

Im Wettkampf um die klügsten Köpfe müssen Unternehmen diesen nicht nur attraktive und marktgerechte Vergütungsmodelle bieten, sondern zunehmend auch wertschätzende und motivierende Arbeitsbedingungen herstellen. Hierbei sollten Präferenzen und Psychologie der Mitarbeiter beachtet werden.

Die Initiative „Arbeitswelten 4.0“ der Deutschen Bahn

Chancen der Digitalisierung
Autor/en: 
Seite: 
6
Rubrik: 

Wie sieht die Arbeitswelt im Jahre 2030 aus und wie kann sich die DB darauf vorbereiten? Seit 2015 arbeitet ein Expertennetzwerk im Rahmen der Initiative „Arbeitswelten 4.0“ an Zukunftsszenarien und konkreten Maßnahmen. Die DB möchte die Chancen der Digitalisierung nutzen und die neuen Arbeitswelten aktiv mitgestalten.

Die Höhe macht den Unterschied

Ergonomie am Arbeitsplatz
Seite: 
50

In der Leitstelle Mühldorf bei der Südostbayernbahn wurden die DB-Standardbedienplätze für Elektronische Stellwerke auf Wunsch der Mitarbeiter mit höhenverstellbaren Tischen umgerüstet, um die Arbeitsplätze ergonomischer zu gestalten. Daraus ergeben sich positive Auswirkungen auf die Zufriedenheit und die Leistungsfähigkeit der dort tätigen Fahrdienstleiter und Disponenten.

Innovative Lösungen im Bereich Human Resources

Personal 4.0
Seite: 
10

Im Zeitalter der Digitalisierung steht auch die Personalarbeit vor vielfältigen Herausforderungen. Im Recruiting, Talent Management und in vielen anderen Teildisziplinen sind zahlreiche neue Herausforderungen aufgetaucht, und die Arbeitswelt hat sich in den vergangenen Jahren immer schneller verändert.
 

Sicherheitsbeauftragte – wichtige Akteure im Arbeitsschutz

Arbeitssicherheit
Autor/en: 
Seite: 
39

Die Einhaltung der Vorgaben des Arbeitsschutzes und Verbesserung der Arbeitsbedingungen betreffen alle Beschäftigten in Deutschland. Insbesondere die Führungskräfte mit Personalverantwortung sind hier nicht nur in einer moralischen, sondern auch gesetzlichen Pflicht, die Sicherheit ihrer Beschäftigten sicherzustellen.
 

Intelligente Technik für die Zukunft der Bahn

Arbeitswelt 4.0
Autor/en: 
Seite: 
6
Rubrik: 

Ohne 4.0 geht nichts mehr: Menschen, Maschinen und Werkstücke werden intelligent vernetzt und in naher Zukunft direkt miteinander kommunizieren. Im Kontext von 4.0 bieten jedoch die Kombination von Technologiefeldern der Bahn mit Innovationen aus anderen Branchen auch Chancen für neue Geschäftsmodelle. Für die erfolgreiche Gestaltung dieser Produktionssysteme im Eisenbahnsektor müssen Aspekte wie die Mensch-Umgebungs-Interaktion, Verringerung der Arbeitsbelastungen, der Arbeits- und Gesundheitsschutz und die demographische Entwicklung berücksichtigt werden, damit sich dies positiv auf die Arbeitsorganisation und auf die Arbeitsqualität auswirken kann. Die neue Betriebssicherheitsverordnung ist hierfür die maßgebliche rechtliche Grundlage, um notwenige Schutzmaßnahmen mit dem Stand der Technik abzugleichen. Technologische Weiterentwicklungen in Verbindung mit neuen organisatorischen Fähigkeiten wird Basis des zukünftigen Denkens in vernetzten Systemen sein. Gewinnt der Mensch in der neuen Arbeitswelt nun an Bedeutung oder büßt er diese ein?

Gut vorbereitet auf Auslandsreisen

Konzernsicherheit
Seite: 
58

Laut einer Studie von Price Waterhouse Coopers wird bis zum Jahr 2020 eine Zunahme der international mobilen Arbeitskräfte um mehr als 50 Prozent erwartet. Viele Unternehmen stellt die Notwendigkeit zusätzlicher Fürsorgemaßnahmen für kurz- oder langfristig ins Ausland entsendete Mitarbeiter vor eine Herausforderung. Die Konzernsicherheit der Deutsche Bahn AG begann hingegen bereits vor etwa vier Jahren, ein Maßnahmen-Paket zu schnüren, um die Sicherheit und die Gesundheit der Mitarbeiter auf Auslandsreisen zu schützen. Angeboten werden neben einer Mitgliedschaft beim führenden Dienstleister für Sicherheit und Gesundheit, International SOS, ein eLearning, um für allgemeine Reiserisiken zu sensibilisieren, sowie eine Lösung, um Reisende im Notfall lokalisieren zu können.

Herausforderungen bei der Personalbesetzung

Haramain High Speed Rail-Projekt
Seite: 
42

Zum Tagesgeschäft des Ressourcenmanagements von DB International gehört die personelle Besetzung ihrer Projekte im Ausland. Dieser Beitrag beleuchtet einige der Herausforderungen im Besetzungsprozess des Projekts Al Haramain High Speed Rail näher und gibt einen Ausblick für Rückkehrer aus Auslandsprojekten.

Seiten