Berufsausbildung

UIC Kongress 2017: Wandel der Mobilitätsmärkte setzt Bildungsexperten unter Zugzwang

Alle zwei Jahre treffen sich die Bildungsexperten der internationalen Bahnen, um sich über die neuesten Entwicklungen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter auszutauschen. Der nunmehr vierte „World Congress on Rail Training“, der vom Internationalen Eisenbahnverband UIC organisiert wird, fand im April im Kaiserbahnhof Potsdam statt.

Bahn Fachverlag tritt Förderkreis der Allianz pro Schiene bei

Der Bahn Fachverlag ist ab sofort Mitglied im Förderkreis der Allianz pro Schiene. Der Vorstand des gemeinnützigen Verkehrsbündnisses zur Förderung und Verbesserung eines umweltfreundlichen und sicheren Schienenverkehrs hat einem entsprechenden Aufnahmeantrag des Verlages einstimmig zugestimmt.

Bahnbranche geht in die Job- und Image-Offensive

Nachdem die Deutsche Bahn im vergangenem Jahr eine groß angelegte und inzwischen preigekrönte Image- und Arbeitgeberkampagne gestartet hatte, zieht nun der gesamte Bahnsektor mitsamt Industrie nach: Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland gab die Initiierung einer eigenen Nachwuchs- und Imagekampagne bekannt, und das Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene hat ein Jobportal für sämtliche Bahnberufe und den gesamten Sektor ins Leben gerufen.

Deutsche Bahn schafft Bewerberauswahl über Schulnoten ab

Bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz oder ein Duales Studium schafft die Deutsche Bahn die Vorauswahl über Schulnoten ab und führt ab sofort einen Online-Test für alle Schüler ein, die ab Herbst 2014 eine Berufsausbildung oder ein Duales Studium beginnen wollen.

Arbeitgeberkampagne der DB AG ausgezeichnet

„Employer Branding Innovation des Jahres“ des zur GTI-Gruppe gehörenden Reccruiting-Forschungsinstituts Trendence erhalten. Mit dieser Auszeichnung werden Aktivitäten des DB-Konzerns zur Einbindung der Mitarbeiter in den neuen Arbeitgeberauftritt gewürdigt, teilte die DB AG mit.

Fachmesse für Transport und Logistik informiert über Karrierewege

Das Thema Nachwuchs und Karriere wird am so genannten „future friday“ am 7. Juni, dem letzten Tag der transport logistic 2013, im Mittelpunkt des Veranstaltungsprogramms stehen. Die Fachmesse, die vom 4. bis zum 7. Juni in München stattfindet, reagiert damit auf den weiterhin hohen Bedarf an Fach- und Führungskräften in der Branche.
 

„Kein Job wie jeder andere“

Die Deutsche Bahn hat mit dem Relaunch ihrer Karriere-Website eine Arbeitgeberkampagne gestartet. Die neue Internetseite ist das Herzstück der Personalmarketing-Strategie der DB, mit der Sie unter dem Motto „Kein Job wie jeder andere“ ab sofort um Mitarbeiter werben will.

Vom Schulungszentrum zur kreativen Lernwerkstatt

DB Training Gästehäuser
Autor/en: 
Seite: 
60

Overheadprojektor, Leinwand und U-Form war gestern. Im Zeitalter von agilen Methoden wie Scrum und Design-Thinking suchen Lernende wie Moderatoren nach besonderen Räumlichkeiten – weg von der steifen Sitzordnung hin zu mehr Flexibilität und Beweglichkeit. Innovative Raum- und Lernkonzepte sind gefragt, die nicht nur Inspiration bieten, sondern sich nach den Bedürfnissen der Seminarteilnehmer anpassen lassen und individuelle Kreativität ermöglichen. Auch DB Training hat die Weichen für seine Standorte neu gestellt und bietet für jedes bahnaffine Thema sowie für jedes Veranstaltungsformat die passenden Häuser an.

ETCS-Schulungsfilm: Hinter den Kulissen

Fachreportage
Seite: 
30

Fahrdienstleiter und Triebfahrzeugführer spielen die Hauptrollen in einem Film, den die TU Dresden für die DB Netz AG produziert hat. Das Werk, in dem es um neue Funktionen unter dem europäischen Zugbeeinflussungssystem ETCS geht, dient zur Schulung betrieblicher Personale an der Neubaustrecke Nürnberg–Erfurt. Die Herausforderung für das Filmteam bestand darin, die Zusammenhänge fachlich korrekt, aber in einer für die Zuschauer ansprechenden Weise darzustellen.

Bremsproben an lokbespannten Zügen

Sicherer Bahnbetrieb
Autor/en: 
Seite: 
42

Die Bremsprobe ist zentraler Bestandteil der Vorbereitung einer Zugfahrt und eine wichtige Voraussetzung für einen sicheren Bahnbetrieb. Sie wird von ausgebildeten Bremsprobeberechtigten durchgeführt. Der folgende Beitrag beschreibt den Erwerb der Befähigung und geht auf die volle und die vereinfachte Bremsprobe an lokbespannten Zügen ein. Der Text basiert auf dem Fachbuch „Bremstechnik und Bremsproben“, das im Frühjahr 2018 in der neuen Reihe „BFV-PRAXIS“ erscheint.

Seiten