Arbeitsschutz

Sicherheitsbeauftragte – wichtige Akteure im Arbeitsschutz

Arbeitssicherheit
Autor/en: 
Seite: 
39

Die Einhaltung der Vorgaben des Arbeitsschutzes und Verbesserung der Arbeitsbedingungen betreffen alle Beschäftigten in Deutschland. Insbesondere die Führungskräfte mit Personalverantwortung sind hier nicht nur in einer moralischen, sondern auch gesetzlichen Pflicht, die Sicherheit ihrer Beschäftigten sicherzustellen.
 

Intelligente Technik für die Zukunft der Bahn

Arbeitswelt 4.0
Autor/en: 
Seite: 
6
Rubrik: 

Ohne 4.0 geht nichts mehr: Menschen, Maschinen und Werkstücke werden intelligent vernetzt und in naher Zukunft direkt miteinander kommunizieren. Im Kontext von 4.0 bieten jedoch die Kombination von Technologiefeldern der Bahn mit Innovationen aus anderen Branchen auch Chancen für neue Geschäftsmodelle. Für die erfolgreiche Gestaltung dieser Produktionssysteme im Eisenbahnsektor müssen Aspekte wie die Mensch-Umgebungs-Interaktion, Verringerung der Arbeitsbelastungen, der Arbeits- und Gesundheitsschutz und die demographische Entwicklung berücksichtigt werden, damit sich dies positiv auf die Arbeitsorganisation und auf die Arbeitsqualität auswirken kann. Die neue Betriebssicherheitsverordnung ist hierfür die maßgebliche rechtliche Grundlage, um notwenige Schutzmaßnahmen mit dem Stand der Technik abzugleichen. Technologische Weiterentwicklungen in Verbindung mit neuen organisatorischen Fähigkeiten wird Basis des zukünftigen Denkens in vernetzten Systemen sein. Gewinnt der Mensch in der neuen Arbeitswelt nun an Bedeutung oder büßt er diese ein?

Gut vorbereitet auf Auslandsreisen

Konzernsicherheit
Seite: 
58

Laut einer Studie von Price Waterhouse Coopers wird bis zum Jahr 2020 eine Zunahme der international mobilen Arbeitskräfte um mehr als 50 Prozent erwartet. Viele Unternehmen stellt die Notwendigkeit zusätzlicher Fürsorgemaßnahmen für kurz- oder langfristig ins Ausland entsendete Mitarbeiter vor eine Herausforderung. Die Konzernsicherheit der Deutsche Bahn AG begann hingegen bereits vor etwa vier Jahren, ein Maßnahmen-Paket zu schnüren, um die Sicherheit und die Gesundheit der Mitarbeiter auf Auslandsreisen zu schützen. Angeboten werden neben einer Mitgliedschaft beim führenden Dienstleister für Sicherheit und Gesundheit, International SOS, ein eLearning, um für allgemeine Reiserisiken zu sensibilisieren, sowie eine Lösung, um Reisende im Notfall lokalisieren zu können.

Aus- und Fortbildung von Sicherungspersonal

Ausführung von Sicherungsmaßnahmen
Autor/en: 
Seite: 
44

Die Sicherheit der Beschäftigten ist eines der obersten Ziele bei Arbeiten im Gleisbereich. Neben dem Schutzziel wird durch die regelwerksgerechte Sicherung der Mitarbeiter vor Gefahren aus dem Bahnbetrieb auch die Qualität der Arbeit positiv beeinflusst. Fühlt ein Beschäftigter auf der Arbeitsstelle sich durch die Sicherungsmaßnahmen gut abgesichert, kann er sich voll auf die Ausführung seiner eigentlichen Arbeiten konzentrieren.

Herausforderungen für die Sicherung von Gleisbaustellen

Sicherheit und Lärmschutz
Autor/en: 
Seite: 
15

Die Lärmsensibilisierung der Bevölkerung nimmt weiter zu – auch in Bezug auf Emissionen bei der Bahn. So wird es immer schwieriger, nächtliche Gleisbaustellen aufgrund der damit verbundenen Lärmemissionen durchzuführen. Der Baulärm an sich ist meist jedoch gar nicht Stein des Anstoßes – sondern die Rottenwarnsignale zum Schutz der Arbeitskräfte.

Tauglichkeit von Triebfahrzeugführern

Triebfahrzeugführerscheinverordnung
Seite: 
24

Mit dem Europäischen Triebfahrzeugführerschein und der zugehörigen Führerscheinverordnung verändern sich die medizinischen und psychologischen Anforderungen an Triebfahrzeugführer. Neu ist auch die Pflicht zur Anerkennung von begutachtenden Ärzten und Psychologen durch das Eisenbahn-Bundesamt. Der Beitrag stellt die Änderungen in ihrer Entwicklung und den Zeitplan der Umsetzung vor.

Das Mitarbeiter-Unterstützungsteam der DB AG

Modernes Gesundheitsmanagement
Seite: 
58

Gesundheit und stabile soziale Beziehungen sind wichtig, um in einem komplexen Dienstleistungsunternehmen wie der Deutschen Bahn AG die Erwartungen der Kunden sicher erfüllen und sich als Mitarbeiter fachlich und persönlich entwickeln zu können. Seit April 2012 gibt es für Sorgen und Fragen rund um Familie und Beruf in Kooperation mit der ias-Gruppe (ias = Institut für Arbeits- und Sozialhygiene) eine externe Fachberatung: das Mitarbeiter-Unterstützungsteam (MUT).

Pandemievorsorge bei der Deutschen Bahn AG

Gesundheitsmanagement
Deine_Bahn_ID_1_2010_7.jpg
Seite: 
7
Rubrik: 

Die Wahrnehmung von Risiken unterliegt dem gesellschaftlichen Wandel. Seit den verheerenden Pest-Epidemien im Mittelalter führen neue gesundheitliche Gefahren zu großen Ängsten und oftmals irrationalem Verhalten. Vom Milzbrand-Erreger über den Erreger des Rinderwahnsinns bis hin zur Infektionserkrankung SARS hatten solche subjektiven Risikobewertungen in den vergangenen Jahren auch ohne große Erkrankungsraten schwerwiegende Auswirkungen
auf die Weltwirtschaft und den globalen Reiseverkehr. Das sich seit April 2009 verbreitende neue Grippevirus A/H1N1 hat das Potenzial, erhebliche Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben zu entwickeln und damit den Geschäftsbetrieb der Deutschen Bahn wesentlich zu beeinträchtigen. Um das Risiko für Beschäftigte, Kunden und das Unternehmen bewerten und mit Gegenmaßnahmen kontrollieren zu können, verfügt die Deutsche Bahn wie viele andere Unternehmen über einen Pandemieplan, der in diesem Artikel in Grundzügen vorgestellt wird.

Rückraumüberwachung bei Zweiwege-Baggern

Deine Bahn-3-2009-061.jpg
Autor/en: 
Seite: 
61
Rubrik: 

Zweiwegefahrzeuge sind Fahrzeuge, die sowohl auf der Straße als auch auf dem Gleis fahren können. Fahrzeuge dieser Art sind meist Baumaschinen wie zum Beispiel der Zweiwege-Bagger.

Der Zweiwege-Bagger (ZWB) ist auf den Baustellen der DB AG sehr häufig anzutreffen, da er vielseitig einsetzbar ist. Die Anwendungsfälle reichen von Arbeiten am Eisenbahn-Oberbau (z.B. Schienen- und Schwellenwechsel), Arbeiten am Unterbau (z.B. Herstellen von Bahngräben, Randwegen oder Kabelkanälen) bis hin zu Vegetationsarbeiten. Außerdem werden mit dem ZWB Lasten transportiert und Waggons bewegt.

Im Folgenden werden das Gefährdungspotenzial des ZWB und Maßnahmen zur Minimierung dieser Gefährdung näher erläutert.

Gefährdungsbeurteilung durchführen und dokumentieren

Deine-Bahn_ID_2008-11-019.jpg
Autor/en: 
Seite: 
19

Seit dem 21. August 1996 ist das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) mit seinen zentralen Bestimmungen der Beurteilung der Arbeitsbedingungen am Arbeitsplatz und der Dokumentationspflicht in Kraft. Die Grundsätze des ArbSchG als deutsche Umsetzung der EG-Rahmenrichtlinie Arbeitsschutz (Ril 89/391/EWG) und weiterer Arbeitsschutzrichtlinien im ArbSchG sind im DB Konzern im Prozesshandbuch Arbeitsschutz-Management-System DB Konzern (PHB 13201) festgelegt.

Seiten