Nationale Verbände und Interessensvertretungen

Eisenbahner mit Herz: Gold für Einsatz unter Lebensgefahr

Zugbegleiterin Maria Voigt und Lokführer Dirk Otte sind als Eisenbahner mit Herz 2017 in Gold ausgezeichnet worden. Die beiden Abellio-Mitarbeiter hatten in einem Regionalzug in eine Messerstecherei eingegriffen, unter hohem persönlichen Risiko Erste Hilfe für die Opfer des Angriffs geleistet und für eine schnelle Evakuierung der anderen Fahrgäste gesorgt. Den Preis hat das Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene Ende April in Berlin verliehen.
 

Verkehrsmittelvergleich: Bahn ist zu Lande die sicherste Wahl

Für Reisende, die auf dem Landweg unterwegs sind, bleibt die Bahn das sicherste Verkehrsmittel. Das geht aus einem europaweiten Verkehrsträgervergleich hervor, den die Allianz pro Schiene und der  Automobil-Club Verkehr (ACV) Mitte Januar in Berlin vorgestellt haben, und der sich auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes sowie der EU-Kommission beruft.

ÖPNV-Bilanz: VDV wartet weiter auf Verkehrswende

Auf seiner Jahrespressekonferenz Ende Januar in Berlin hat der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) erneut einen Rekord bei den Fahrgastzahlen verkünden können. Ihren Marktanteil hat die Branche aber in den vergangenen Jahren dennoch nicht steigern können, von einer Verkehrswende kann also nach wie vor nicht die Rede sein.

Eisenbahnverbände stellen politische Kernforderungen zur Bundestagswahl vor

Erstmals haben die acht Verbände der deutschen Eisenbahnbranche gemeinsam politische Kernforderungen zu einer Bundestagswahl präsentiert: Für die Wahl 2017 und die kommende Legislaturperiode setzen sie sich für die Einführung des Deutschland-Takts, die Halbierung der Schienenmaut und die Förderung von Innovationen im Schienenverkehr ein.

iaf 2017: VDEI vergibt Förderpreis für Nachwuchsingenieure

Der Verband Deutscher Eisenbahningenieure (VDEI) vergibt zum zweiten Mal einen Förderpreis für Nachwuchsingenieure. Die Verleihung erfolgt auf der 27. Internationalen Ausstellung Fahrwegtechnik (iaf), der weltgrößten Messe für Schieneninfrastruktur, die vom 30. Mai bis 1. Juni 2017 in Münster stattfindet.

Netzwerk für Frauen in Bahn-Berufen

Mit einem Frauenanteil von knapp 20 Prozent gehört die Bahn zu den klassischen Männerdomänen. Susanne Kortendick, Personalchefin und Vorständin von Bombardier Transportation, fragte sich nach den Gründen. Im Herbst 2015 gründete sie ein unternehmensübergreifendes Frauennetzwerk bei der Allianz pro Schiene.

Vielfalt im SPNV-Markt wächst

Der Markt für Beförderungsleistungen im öffentlichen Personennah- und Regionalverkehr (SPNV) hat sich spürbar belebt. Zu diesem Schluss kommt der im März dieses Jahres erschienene Marktreport 2015/16, der von der Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonennahverkehr (BAGSPNV) herausgegeben wird.

VDB: Infrastruktur-Mittel kommen nicht an

Die deutsche Bahnindustrie hat die anhaltend schwache Nachfrage nach Infrastrukturausrüstung beklagt. Wie der Branchenverband VDB Ende April in Berlin mitteilte, stagnierte die Inlandsnachfrage auf dem Vorjahresniveau bei einem Auftragswert von 3,1 Milliarden Euro, trotz der Aufstockung der Mittel für das Schienennetz im Rahmen der zweiten Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung zwischen Bund und Bahn(LuFV II).

Relaunch des Stellenportals SchienenJobs

Vor knapp zweieinhalb Jahren wurde die größte Stellenbörse rund um das Thema Bahn und Schiene von der Allianz pro Schiene und der index Internet und Mediaforschung GmbH ins Leben gerufen. Seitdem ist das Portal kontinuierlich gewachsen. Seit Anfang April präsentiert sich SchienenJobs.de mit neuem, frischem Design. Zudem wurden einige neue Funktionen eingeführt.

Netzinvestitionen: Deutschland liegt im europäischen Vergleich zurück

Bei den öffentlichen Ausgaben für die Schieneninfrastruktur belegt die Bundesrepublik im Vergleich mit ausgewählten europäischen Staaten nur einen der hinteren Plätze. Dies geht aus Berechnungen hervor, die der Lobbyverband Allianz pro Schiene und das Beratungsunternehmen SCI Verkehr Anfang Juli in Berlin vorgestellt haben.

Seiten