Internationale Verbände und Interessensvertretungen

IT-TRANS 2018: Intelligente Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr

Alle zwei Jahre trifft sich die internationale Fachwelt des öffentlichen Personenverkehrs (ÖPV) auf der IT-TRANS, um sich über Innovationen zu IT-basierten Themen und Produkten für die Branche auszutauschen. Veranstalter sind der Internationale Verband für öffentliches Verkehrswesen (UITP) und die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK).

Bahnmarkt Italien: Perspektiven für deutsche Mittelständler

Die Geschäftschancen und Rahmenbedingungen im Bereich Schienenverkehr und Bahninfrastruktur stehen im Mittelpunkt einer Tagung, die von der Italienischen Handelskammer für Deutschland (ITKAM) organisiert wird. Die am 17. Oktober in Berlin stattfindende Veranstaltung ist Teil eines Markterschließungsprogramms für kleine und mittelständische Unternehmen.

Investitionsranking zum Schienennetz

Deutschland hat im Jahr 2016 je Einwohner 64 Euro in die Schieneninfrastruktur investiert und sich damit gegenüber 2014 um 15 Euro gesteigert. Das geht aus dem im Juli veröffentlichten Investitions-Ranking des Verkehrsbündnisses Allianz pro Schiene und des Beratungsunternehmens SCI Verkehr hervor.

UIC Kongress 2017: Wandel der Mobilitätsmärkte setzt Bildungsexperten unter Zugzwang

Alle zwei Jahre treffen sich die Bildungsexperten der internationalen Bahnen, um sich über die neuesten Entwicklungen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter auszutauschen. Der nunmehr vierte „World Congress on Rail Training“, der vom Internationalen Eisenbahnverband UIC organisiert wird, fand im April im Kaiserbahnhof Potsdam statt.

Die 11. InnoTrans: Internationalität auf hohem Niveau

Mehr als 2.940 nationale und internationale Aussteller (Stand Ende August) haben ihren Messeauftritt auf der elften InnoTrans vorbereitet. Weit mehr als 100.000 Fachbesucher werden vom 20. bis 23. September auf dem Berliner Messegelände erwartet. Wirtschaftsdelegationen aus 20 Ländern wie Indien, Italien, Japan und Marokko sowie die USA, Taiwan und die Vereinigten Arabischen Emirate reisen für die Messe nach Berlin.

Güterverkehr: EU-Rechnungshof bemängelt Bevorzugung der Straße

Der Europäische Rechnungshof (ER) hat mehrere Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) sowie die EU-Kommission für eine fehlgeleitete Investitionspolitik im Güterverkehr kritisiert.

VDV-Jahrestagung: Positive Signale des Bundes zur ÖPNV-Finanzierung

Auf seiner Jahrestagung in Köln hat der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) sich positiv zu der Ankündigung der Bundesregierung geäußert, sich auch in Zukunft an der Finanzierung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zu beteiligen und damit die kommunale Nahverkehrsfinanzierung fortzuführen.

Studie: Politik konterkariert eigene Ziele für Güterverkehr

Die Staaten der Europäischen Union verfolgen seit Jahren das Ziel, mehr Güterverkehr auf die Schiene zu bringen. Tatsächlich ist die Marktanteilsentwicklung des Schienengüterverkehrs (SGV) aber rückläufig. Eine neue Studie im Auftrag der Branchenverbände IBS und UIRR stellt die Rolle der politisch bedingten Kostensteigerungen bei dieser Entwicklung heraus: „Die Politik wird ihre selbstgesetzten Verlagerungsziele nicht nur nicht erfüllen, sondern sie ist es selbst, die diese Ziele konterkariert“, sagte Professor Paul Wittenbrink, Autor der Studie, bei einer Veranstaltung des gemeinnützigen Verkehrsbündnisses Allianz pro Schiene in Berlin.

Rail Leaders‘ Summit auf der InnoTrans 2014

Veränderte Kundenanforderungen an das Verkehrsmittel Bahn im digitalen Zeitalter standen beim Rail Leaders‘ Summit 2014 auf der Gesprächsagenda.

Frauen in EU-Bahnbranche weiter unterrepräsentiert

Frauen sind in der europäischen Bahnbranche nach wie vor unterrepräsentiert. Der Anteil von Frauen in den Eisenbahnunternehmen der Europäischen Union beträgt lediglich 20 Prozent. In Führungspositionen und technisch orientierten Berufsbildern liegt er häufig sogar darunter.

Seiten