Triebzüge

Wasserstofftechnologie auf der Schiene

Alternative Antriebe
Seite: 
40

Die Kohlendioxid-Emissionen aus dem Schienenverkehr sollen sinken, jedoch sind der Elektrifizierung des Streckennetzes Grenzen gesetzt. Daraus ergeben sich Chancen für innovative Lösungen wie die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Wasserstoff kann via Elektrolyse aus Windenergie emissionsarm produziert werden, welcher dann als Langzeitspeicher für fluktuierende erneuerbare Energien fungiert. Dieser „grüne“ Wasserstoff lässt sich auch als Kraftstoff für Brennstoffzellenzüge nutzen. Ab 2017 sollen die ersten beiden Prototypen im niedersächsischen Bremervörde zum Einsatz kommen.

 

Neuer ICx bietet Innovationen in Technik und Design

ICE-Nachfolger
Seite: 
6
Rubrik: 

Mit dem ICx kommt bei der DB Fernverkehr AG eine neue Generation von Triebzügen zum Einsatz, die den Fernverkehr der Deutschen Bahn für die nächsten drei Jahrzehnte maßgeblich prägen wird. Dieser wird die bestehende Fernverkehrsflotte der Lok bespannten Züge mit ihren älteren Reisezugwagen der IC/EC-Flotte und später auch die Triebzüge der Serie ICE 1 und ICE 2 ersetzen.

Pluspunkte für den Einsatz in Nordrhein-Westfalen

Baureihe ET 425
Autor/en: 
Seite: 
43

Die Fahrzeuge der Baureihe ET 425 entsprechen in einigen Punkten nicht mehr den gestiegenen Anforderungen der Aufgabenträger und Fahrgäste. Mit dem redesignten ET 425 Plus beweist DB Regio, dass sich aus diesem bewährten Gebrauchtfahrzeug ein zeitgemäßes, technisch modernisiertes herstellen lässt, das einem Neufahrzeug ebenbürtig ist. Darüber hinaus betragen die Umbaukosten nur einen Bruchteil der Ausgaben, die für ein Neufahrzeug aufgewendet werden müssen.

Elektrischer Triebzug der Baureihe 430

Neue S-Bahnen für Stuttgart
Deine_Bahn_ID_2009_10_042.jpg
Autor/en: 
Seite: 
42
Schlagwörter: 

Anfang März 2009 gewann die DB Regio AG bei einer europaweiten Ausschreibung den Verkehrsvertrag für die S-Bahn-Strecken in der Region Stuttgart. Für die Bedienung der sechs S-Bahn-Linien wurden bei Bombardier Transportation und Alstom Transport 83 elektrische Triebzüge der Baureihe 430 bestellt. Der Auftragswert beläuft sich auis insgesamt rund 452 Millionen Euro. Der Vertrag enthält eine Option für die Lieferung von bis zu 83 weiteren Triebzügen.

Ein neuer Triebzug für DB Regio

CORADIA Continental
Deine_Bahn_ID_2009-04-017.jpg
Seite: 
17

Unter dem Namen CORADIA Continental kommen vsl. im Frühjahr dieses Jahres neue elektrische Regionalzüge von Alstom LHB erstmals bei der DB im „E-Netz Augsburg“ zum Einsatz. Weitere Züge für den Raum Würzburg und die Strecke München – Passau werden folgen.

Hochgeschwindigkeitszug Velaro

Deine_Bahn_ID_2009-04-016.jpg
Seite: 
16

Ende 2008 hat die DB für den Einsatz im internationalen Hochgeschwindigkeitsverkehr 15 ICETriebzüge vom Typ Velaro bei Siemens bestellt. Die als Baureihe 407 bezeichneten neuen Züge werden mit den übrigen ICE3-Zügen gekuppelt fahren können.

Doppelte Strategie: Deutsche Bahn unterzeichnet Rahmenvertrag mit Bombardier

Die Deutsche Bahn AG setzt bereits seit ihrer Gründung auf Doppelstockzüge im Regionalverkehr. Nun werden reine Wagenzüge mit angetriebenen Einheiten ergänzt. Zudem soll der Vertag in den aktuell wirtschaftlich schwierigen Zeiten positive Signale senden.

Neue Triebzüge im Regionalverkehr

Deine-Bahn_ID_2008-01-026.jpg
Seite: 
26
In den letzten Jahren wurde der Fahrzeugpark im Regionalverkehr mit teilweise erheblichem Aufwand verjüngt. Untersuchungen haben gezeigt, dass für den Bereich zwischen 100 und 350 Sitzplätzen das Gliederzugkonzept die optimale Zugform ist. Wie aktuelle Pressemitteilungen nun bestätigen, setzt sich im Reiseverkehr der Trend der Abkehr vom lokbespannten Zug hin zur Beschaffung von Triebzügen fort.

Triebzug Desiro

Deine-Bahn_ID_2008-08-039.jpg
Seite: 
39
Auf der diesjährigen InnoTrans wird Siemens erstmals auch den neuen elektrischen Regionaltriebzug Desiro ML vorstellen. Im Gegensatz zu den bisherigen Mitbewerbern hat sich der Konzern für ein Triebwagenkonzept und nicht für einen Gliedertriebzug entschieden. Die Konfiguration des Zuges ist vom Betreiber veränderbar, indem auf einfache Weise Mittelwagen ein- oder ausgestellt werde. Die Transportkapazität ist damit an die jeweiligen Verkehrsanforderungen anpassbar.

Triebzugbaureihe 422

Neue S-Bahn-Fahrzeuge für die Region Rhein-Ruhr
Deine-Bahn_ID_2008-06-036.jpg
Autor/en: 
Seite: 
36
Schlagwörter: 
Zurzeit werden die elektrischen Triebzüge (ET) der neuen Baureihe 422 ausgeliefert. Die ersten Fahrzeuge kommen ab sofort auf S-Bahn-Strecken in Nordrhein-Westfalen zum Einsatz und lösen dort lokbespannte x-Wagen-Züge sowie ältere Triebzüge der Baureihe 420 ab.

Seiten