Bahnen der Welt

Neue Eisenbahnfährverbindung nach Russland

Ostseefährbetrieb
Seite: 
32
Schlagwörter: 

Ein besonders dichtes Netz an Eisenbahnfähren verkehrt über die Ostsee. Der größte Eisenbahnfährhafen Deutschlands befindet sich in der Stadt Sassnitz-Mukran auf der Insel Rügen. Wegen der vorgelagerten Lage in der Ostsee sind die von hier ausgehenden Fährlinien nach Schweden, Litauen und Russland die kürzesten von Deutschland aus bestehenden Seeverbindungen in diese Länder. Hier können Eisenbahnwaggons mit der in vielen osteuropäischen Ländern verwendeten Breitspur (1.520 Millimeter) umgeschlagen werden. Das Breitspurareal bietet aber nicht nur die Möglichkeit, Güter umzuladen, sondern verfügt auch über eine Umspuranlage, auf der die Güterwagen angehoben und die Achsen und Drehgestelle der Wagen gegen solche der jeweils anderen Spurbreite ausgetauscht werden.

Mit dem Cable Liner zum Piazzale Roma

Venedig
Seite: 
30
Schlagwörter: 

Venedig ist eine einzigartige Stadt. Inmitten einer Lagune gelegen erstreckt sie sich auf über 100 Inseln, die häufig durch Brücken miteinander verbunden sind. Venedig wird von etwa 3.000 Gassen und Gässchen sowie 175 Kanälen durchzogen, Straßen gibt es nicht. Das Auto muss man in einer der Garagen am Piazzale Roma oder im Tronchetto abstellen.

Malmbanan transportiert Eisenerz aus Kiruna

Eisenbahn-Schwerverkehr am Polarkreis
Autor/en: 
Seite: 
52

Kiruna ist nicht nur Schwedens nördlichste Stadt, sondern auch Ausgangspunkt einer ganz besonderen Bahnlinie: Die mit Malmbanan (Erzbahn) bezeichnete Strecke führt in die 168 Kilometer entfernte Hafenstadt Narvik in Norwegen. Erst mit dem Bau der Bahnlinie war die Ausbeutung der riesigen Eisenerzvorkommen bei Kiruna möglich, da Narvik von Ausläufern des Golfstroms erreicht wird und daher ganzjährig eisfrei ist.

Neuer Zug für den italienischen Hochgeschwindigkeitsverkehr

Bahnen der Welt
Seite: 
54

Rot, schnell, luxuriös und dynamisch: Ab März 2012 will ein neuer Hochgeschwindigkeitszug Italiens Bahnverkehr revolutionieren. Der „Italo“ des 2006 gegründeten Unternehmens Nuovo Trasporto Viaggiatori (NTV) soll vorerst auf den Stecken von Turin nach Salerno und Venedig nach Rom verkehren und dabei eine Geschwindigkeit von bis zu 300 Kilometern pro Stunde (km/h) erreichen.

In Brasilien entsteht weltweit längste Monorail-Strecke

Bahnen der Welt
Autor/en: 
Seite: 
22

Einschienenbahnen bzw. Monorails eignen sich hervorragend für Punkt-zu-Punkt-Verbindungen wie beispielsweise bei Flughäfen und deren Anbindung an wichtige Nahverkehrswege, aber auch für verschiedene innerstädtische Verkehrsaufgaben. Die weltweit längste Monorail-Strecke mit der höchsten Kapazität entsteht derzeit in São Paulo (Brasilien).

Grundstein für erste HGV-Strecke im Maghreb ist gelegt

Marokko gehört zu den wenigen afrikanischen Ländern, die über modernes Eisenbahnnetz verfügen. Nun erfolgte in dem Königreich mit der Grundsteinlegung einer HGV-Strecke ein symbolischer Schritt auf dem Weg zum Hochgeschwindigkeitsverkehr in Afrika.

 

Marrakesch – südlichster Haltepunkt Marokkos

Bahnen der Welt
deine_bahn_7_2011_51.jpg
Autor/en: 
Seite: 
50
Rubrik: 
Schlagwörter: 
Der Bahnhof Marrakesch (Gare de Marrakesch) ist der südlichste Eisenbahnhaltepunkt Marokkos. Der am 10. August 2008 eröffnete neue Bahnhof wurde vom Architekten Youssef Melehi ganz im klassischen Stil gestaltet. Von hier kann man heute in regelmäßigen Abständen – alle zwei Stunden – mit Expresszügen nach Casablanca reisen. Dazu kommen Verbindungen nach Fèz und zur marokkanischen Hauptstadt Rabat. Die mit zehn Stunden Fahrzeit längste Verbindung führt nach Tanger. Hierhin kann man auch komfortabel in einem Schlafabteil im Nachtzug reisen.

Istanbuls Nostaljik Tramvay

Die Fußgängerzone im Stadtteil Beyoğlu ist das europäische Herz Istanbuls. Mitten durch die Flaniermeile fährt eine historische Straßenbahn – die Nostaljik Tramvay. Die 1,6 Kilometer lange Strecke verbindet den Haltepunkt Tünel mit dem Taksim-Platz. Der mit historischen Straßenbahnfahrzeugen durchgeführte Betrieb wurde am 12. April 1990 aufgenommen.

Istanbuls historische Nostaljik Tramvay

Bahnen der Welt
deine_bahn_4_2011_57.jpg
Autor/en: 
Seite: 
56
Rubrik: 
Schlagwörter: 
Die Fußgängerzone im Stadtteil Beyoglu ist das europäische Herz Istanbuls. Mitten durch die Fußgängerzone fährt eine historische Straßenbahn – die Nostaljik Tramvay. Die 1,6 Kilometer lange Strecke verbindet den Haltepunkt Tünel mit dem Taksim-Platz. Der mit historischen Straßenbahnfahrzeugen durchgeführte Betrieb wurde am 12. April 1990 aufgenommen.

Bahnhof Istanbul Sirkeci

Der Bahnhof Istanbul Sirkeci liegt im gleichnamigen Vorort im europäischen Teil der Stadt Istanbul. Von hier aus verkehren internationale, inländische und regionale Züge westwärts. Dieser Kopfbahnhof war in der Vergangenheit vor allem als Endstation des Orient-Express' bekannt. Gegenwärtig entsteht dort eines der größten Verkehrsprojekte der Welt, der Eisenbahntunnel Marmaray.

Seiten