Systemverbund Bahn

Investitionsranking zum Schienennetz

Deutschland hat im Jahr 2016 je Einwohner 64 Euro in die Schieneninfrastruktur investiert und sich damit gegenüber 2014 um 15 Euro gesteigert. Das geht aus dem im Juli veröffentlichten Investitions-Ranking des Verkehrsbündnisses Allianz pro Schiene und des Beratungsunternehmens SCI Verkehr hervor.

BMVI fördert Wasserstoffantrieb auf der Schiene

Das Bundesverkehrsministerium hat die Förderung alternativer und umweltfreundlicher Antriebssysteme auf den Schienen- und Schiffsverkehr ausgeweitet. Im Juli öffnete das BMVI den sogenannten zweiten Aufruf des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP 2).

Online-Umfrage zum Einsatz von Fahrerassistenzsystemen

Das Beratungsunternehmen MRK führt im Auftrag der Allianz pro Schiene eine Online-Umfrage im Rahmen des Projektes "Fahr umweltbewusst" durch. Damit soll die Verbreitung und der Einsatz von Fahrerassistenzsystemen bei Verkehrsunternehmen ermittelt werden.

Allianz pro Schiene startet Projekt zu Fahrerassistenzsystemen

Mit einer Fachtagung Mitte Mai in Berlin hat die Allianz pro Schiene ein Projekt gestartet, das die Akzeptanz in der Bahnbranche für den Einsatz von Fahrerassistenzsystemen im Personen- und Güterverkehr erhöhen soll.

 

Bahnindustrie warnt vor weltweitem Protektionismus

Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) sieht im Trend zu protektionistischer Wirtschaftspolitik eine Bedrohung für das Exportgeschäft. VDB-Präsident Volker Schenk sagte auf der  Jahrespressekonferenz Anfang April in Berlin, weltweit sei die Tendenz einer Abschottung nationaler Märkte zu beobachten.
 

Einnahmen, Fahrgäste, Bauprogramm: DB zieht positive Jahresbilanz 2016

Die Deutsche Bahn konnte im Jahr 2016 ihren Umsatz und Gewinn sowie Fahrgastzahlen und Betriebsleistung steigern. Das geht aus der Jahresbilanz hervor, die der Konzernvorstand Ende März in Berlin vorgestellt hat. Der Umsatz stieg leicht auf 40,6 Milliarden Euro, während das Betriebsergebnis (vor Steuern und Zinsen) um 10 Prozent zulegte.

CeBIT 2017: Deutsche Bahn stellt Ergebnisse der Startup-Kooperation vor

Die Deutsche Bahn hat ihr Programm zur Förderung von Startups in den Mittelpunkt ihres Auftritts auf der CeBIT 2017 in Hannover gerückt. Die DB ist auf der weltgrößten Messe für Informationstechnik in der Halle SCALE 11 vertreten. Seit 2016 ist der Bahnkonzern Premium-Partner dieses Messebereiches, der als Präsentationsplattform für die digitale Gründerszene reserviert ist.

Verkehrsmittelvergleich: Bahn ist zu Lande die sicherste Wahl

Für Reisende, die auf dem Landweg unterwegs sind, bleibt die Bahn das sicherste Verkehrsmittel. Das geht aus einem europaweiten Verkehrsträgervergleich hervor, den die Allianz pro Schiene und der  Automobil-Club Verkehr (ACV) Mitte Januar in Berlin vorgestellt haben, und der sich auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes sowie der EU-Kommission beruft.

Automatisiertes Fahren auf der Straße: Der Mensch bleibt in der Pflicht

Mit einer Ende Januar vom Kabinett beschlossenen Änderung des Straßenverkehrsgesetzes will die Bundesregierung den Weg für hoch- und vollautomatisiertes Fahren frei machen. Der von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vorgelegte Entwurf sieht vor, menschlichen Fahrer und computergestütztes Assistenz- bzw. Fahrsystem rechtlich gleichzustellen.

ÖPNV-Bilanz: VDV wartet weiter auf Verkehrswende

Auf seiner Jahrespressekonferenz Ende Januar in Berlin hat der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) erneut einen Rekord bei den Fahrgastzahlen verkünden können. Ihren Marktanteil hat die Branche aber in den vergangenen Jahren dennoch nicht steigern können, von einer Verkehrswende kann also nach wie vor nicht die Rede sein.

Seiten