Personenverkehr

Regionalverkehrs-Projekt: NRW macht Schienennetz fit für den RRX

Mit einem Festakt in Köln haben Anfang März die Arbeiten zum Ausbau der Schieneninfrastruktur für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) offiziell begonnen. Gemeinsam mit DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla und politischen Mandatsträgern aus Bund, Land und Kommune gab die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft das Startsignal für den Baubeginn.

Teilautomatisierter Stadtbus absolviert Premierenfahrt

In Amsterdam hat ein Omnibus zum weltweit ersten Mal eine teilautomatisierte Stadtfahrt unter realen Bedingungen abgeschlossen. Der von Daimler Buses hergestellte „Mercedes-Benz City Future Bus“ fuhr die 20 Kilometer lange Strecke vom Flughafen Schiphol bis nach Haarlem ohne Mitwirkung eines menschlichen Fahrers.

Londoner U-Bahn und Twitter testen neuen Verspätungs-Alarm

Die für den öffentlichen Nahverkehr zuständige Behörde Transport for London (TfL) und der Kurznachrichtendienst Twitter haben ein gemeinsames Pilotprojekt an den Start gebracht.

Auszeichnung „Eisenbahner mit Herz“: Gold für Abellio-Zugbegleiterin

Zum sechsten Mal hat die Allianz pro Schiene drei Mitarbeiter von Eisenbahnverkehrsunternehmen als „Eisenbahner mit Herz“ ausgezeichnet. Die Goldmedaille errang in diesem Jahr die Abellio-Zugbegleiterin Lena-Sophie Nobbe.

Vielfalt im SPNV-Markt wächst

Der Markt für Beförderungsleistungen im öffentlichen Personennah- und Regionalverkehr (SPNV) hat sich spürbar belebt. Zu diesem Schluss kommt der im März dieses Jahres erschienene Marktreport 2015/16, der von der Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonennahverkehr (BAGSPNV) herausgegeben wird.

IT-TRANS: Digitalisierung des Öffentlichen Personenverkehrs im Fokus

Die fünfte Ausgabe der IT-TRANS, Internationale Konferenz und Fachmesse für IT-Lösungen im Öffentlichen Personenverkehr (ÖPV), wird so umfangreich und international wie noch nie. Bis Januar hatten sich bereits 201 Aussteller aus 33 Ländern für die Veranstaltung, die vom 1. bis 3. März in der Messe Karlsruhe stattfinden wird, angemeldet (Endstand IT-TRANS 2014: 164 Aussteller aus 24 Ländern).

Anpassung der ÖPNV-Systeme erforderlich

Die regional unterschiedliche Entwicklung der Bevölkerungszahlen und der Altersstruktur macht eine quantitative und qualitative Umgestaltung der Nahverkehrssysteme sowie eine bedarfsgerechte Umverteilung von Finanzmitteln erforderlich. Dies zeigen zum Beispiel Untersuchungen des Mobilitäts-Beratungsunternehmen SCI Verkehr.
 

IT-Trans 2016: Clevere Reisende in intelligenten Systemen

Alle zwei Jahre trifft sich die internationale Fachwelt des öffentlichen Personenverkehrs (ÖPV) auf der IT-TRANS, um sich über Innovationen und Best-Practice-Beispiele zu IT-basierten Themen für die Branche auszutauschen.
 

Digitalisierung: DB setzt auf Startups und Kundenbeteiligung

Die Deutsche Bahn setzt ihre Digitalisierungsoffensive mit dem Kundenwettbewerb „Dein digitaler  Reisebegleiter“ und der Eröffnung des Innovationslabors „mindbox“ fort. Der DB-Vorstandsvorsitzende Dr. Rüdiger Grube hat im November gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt den Stand der laufenden Bahn 4.0-Initiativen in Berlin vorgestellt.

VCD: Fernverkehr muss attraktiver werden

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat sich für eine deutschlandweite Koordinierung von Tarifstruktur und Taktung im Fernverkehr ausgesprochen. Auf einer Fachtagung, die der VCD im Juni in Berlin ausrichtete, ging es um die Frage, wie die Bahn für Fernreisende attraktiver werden kann. Hintergrund: Mehr als 20 Jahre nach der Bahnreform hat die Zahl der Reisenden mit zuletzt 129 Millionen Fahrgästen (2014) noch nicht den Stand von 1994 erreicht. Diese Zahlen nahm der VCD zum Anlass, mit Vertretern von Eisenbahnverkehrsunternehmen, Experten und Verkehrspolitikern über Ursachen und mögliche Konsequenzen aus dieser Entwicklung zu diskutieren.

Seiten