News

Machbarkeitsuntersuchung zu Lärmschutz im Oberen Mittelrheintal

Das von der Deutschen Bahn AG beauftragte Ingenieurbüro Wölfel hat seine Machbarkeitsuntersuchung zu weiteren möglichen Lärmschutzmaßnahmen im Oberen Mittelrheintal abgeschlossen.

Infomobil soll Lärmschutz erlebbar machen

Das Infomobil Lärmschutz, ein „Informations- und Dialogangebot“ für Bürger, die an Bahnstrecken wohnen und von Schienenverkehrslärm betroffen sind, ist Anfang Juni in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

Deutsche Bahn will digitale Angebote ausbauen

Die digitalen Angebote der Deutschen Bahn AG sollen nach dem Willen der Bundesregierung und des Konzerns ausgebaut werden. Laut einer Pressemitteilung der DB haben Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und DB-Vorstandsvorsitzender  Dr. Rüdiger Grube dabei vor allem den Ausbau der Technik für Internetzugänge in Bahnhöfen und Zügen sowie die Entwicklung von Smartphone-Applikationen für Fahrplaninformationen und Ticketbuchungen ins Auge gefasst.

Studie zur Zukunft urbaner Mobilität

Man nehme die kurzen Reisezeiten in Nantes, die Klimabilanz Wuhans, die Fahrfrequenz der Londoner U-Bahn, die Sicherheit Kopenhagens, den Umgang mit Fahrrädern in Amsterdam, Brüssel und Paris, das Carsharing-System Stuttgarts, die Luft Stockholms, die Sicherheit Kopenhagens und die Preise sowie den Modal Split Hong Kongs – und schon gelangt man zu einem städtischen Mobilitätssystem, das für die Zukunft des öffentlichen Personenverkehrs gewappnet ist.

Ministerium beginnt mit Messfahrten auf dem Schienennetz

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat im Februar mit Messfahrten auf dem deutschen Schienennetz begonnen. Der Bund macht damit erstmals von seinem in der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV) fixierten Recht Gebrauch, eigene Messungen durchzuführen, um die Qualität des deutschen Schienennetzes zu überprüfen. Das hat das BMVI in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

Allianz pro Schiene startet Wahl zum Bahnhof des Jahres

Die Allianz pro Schiene hat ihren Wettbewerb "Bahnhof des Jahres" gestartet. Damit zeichnet das Verkehrsbündnis bereits im zehnten Jahr hintereinander den aus Sicht der Kunden besten Großstadtbahnhof und den besten Kleinstadtbahnhof aus. Auch der 2012 eingeführte Sonderpreis Tourismus für Bahnhöfe in ländlichen Gegenden, die sich in besonderer Weise für die Belange touristisch Reisender einsetzen, wird erneut vergeben. Bis Ende Juni können Bahnhofskenner ihren Lieblingsbahnhof für die Wahl nominieren.

Jahrespressekonferenz des VDV

Auf seiner Jahrespressekonferenz im Februar in Berlin hat der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) „eine durchwachsene Bilanz für die deutschen Bus- und Bahnunternehmen“ präsentiert: Laut eigenen Angaben stiegen im vergangenen Jahr im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zwar Fahrgastzahlen und Einnahmen aus Ticketverkäufen, der Kostendeckungsgrad aber sank. Ein weiteres zentrales Thema auf der Pressekonferenz war die verkehrspolitische Bewertung der  Koalitionsvereinbarung der schwarz-roten Bundesregierung.

IT sorgt für Innovationsdruck bei ÖPV-Anbietern

Die tief greifenden Veränderungen, vor denen der öffentliche Personenverkehr (ÖPV) angesichts veränderter Erwartungen der Nutzer und des massiven Einsatzes der Informations- und Kommunikationstechnologie steht, standen im Fokus der IT-Trans 2014.

Frauen in EU-Bahnbranche weiter unterrepräsentiert

Frauen sind in der europäischen Bahnbranche nach wie vor unterrepräsentiert. Der Anteil von Frauen in den Eisenbahnunternehmen der Europäischen Union beträgt lediglich 20 Prozent. In Führungspositionen und technisch orientierten Berufsbildern liegt er häufig sogar darunter.

DB und Daimler verknüpfen ihre Mobilitätsdienste

Die Deutsche Bahn und Daimler haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, wonach die beiden Unternehmen die Aktivitäten ihrer Töchter DB Rent GmbH (Flinkster und Call a bike) und Daimler Mobility Services (car2go und moovel) verknüpfen wollen.

Seiten