News

DB Schenker Rail reduziert Ausstoß von Schadstoffen im Rangiergeschäft

Schadstoffreduzierung und Energieeinsparung wird auch im Schienenverkehr immer wichtiger. Gerade groß motorisierte Dieselloks bieten hohes Einspar-Potenzial. Um dieses Potenzial zu nutzen, kombiniert DB Schenker Rail Neubeschaffung und Modernisierung des Altbestandes.

Umsteigefrei nach Polen

Seit dem 1. März besteht eine neue Direktverbindung nach Polen. DB AG und PKP nahmen den RE 100 Dresden - Wroclaw (Breslau) in Betrieb. Seit Ende der 90er-Jahre verbessert sich der deutsch-polnische Bahnverkehr - ein Prozess in dem beide Seiten technische, betriebliche und infrastrukturelle Arbeit leisten.

Logistik für Gourmets

Deutschlandreise heißt das aktuelle Angebot der DB-Bordgastronomie für 2009. Dabei werden die Menüs jeweils monatlich von einem neuen Spitzenkoch zusammengestellt. Wie funktioniert die Logistik dahinter?

Gefahrenherd Bahnübergang

Der britische Bahnnetzbetreiber Network Rail startete eine Kampagne mit drastischen Bildinhalten zur Warnung vor Gefahren an Bahnübergängen. Sie sorgte auch in Deutschland für Aufsehen. Wie ist die Situation hierzulande?

GSM-R Basispaket installiert

Die Umstellung auf den neuen, digitalen Zugfunk GSM-R konnten DB Netz AG und DB Systel GmbH auf 24.000 Streckenkilometern abschließen. Damit sind 99% des Basispaketes in Betrieb. GSM-R ist nun Netzzugangskriterium für alle Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU).

In der Diskussion: Korridore für Güterzüge

Die EU-Kommission will grenzübergreifende Bahnkorridore einrichten, auf denen Güterzüge Vorrang erhalten. Branchenverbände und EVUs auf europäischer Ebene begrüßen die Initiative zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs. Die Deutsche Bahn sieht die Flexibilität bei der Trassenzuweisung gefährdet.

DB Schenker Rail: Neu strukturiert in die Zukunft

Der Schienengüterverkehr in offenen Märkten wird zunehmend internationaler, der Wettbewerbsdruck gerade in der aktuellen Krise stärker. DB Schenker Rail stellt sich neu strukturiert und mit innovativen Produkten den Herausforderungen.

Bereit für die Zukunft: Erfurt Hauptbahnhof

Den neuen Hauptbahnhof Erfurt passieren täglich rund 35.000 Reisende und Besucher. Gut 500 Züge halten in der Station, die zudem von 24 Bus- und Straßenbahnlinien tangiert wird. Sein endgültiges Potenzial erreicht er aber erst nach Anschluss an die ICE-Neubaustrecke Ebensfeld – Schkeuditz, deren Fertigstellung für 2017 vorgesehen ist.

Doppelte Strategie: Deutsche Bahn unterzeichnet Rahmenvertrag mit Bombardier

Die Deutsche Bahn AG setzt bereits seit ihrer Gründung auf Doppelstockzüge im Regionalverkehr. Nun werden reine Wagenzüge mit angetriebenen Einheiten ergänzt. Zudem soll der Vertag in den aktuell wirtschaftlich schwierigen Zeiten positive Signale senden.

Neue Wege: Verbesserter Service und neues Design im Kundenzentrum Magdeburg Hbf

Wem ist die Situation nicht bekannt: Man steht in der Schlange am Fahrkartenschalter, die Zeit drängt, der Imbiss für unterwegs fehlt noch und alle anderen Schlangen wandern so wie so schneller. Dies soll sich nun ändern, zuerst in Magdeburg.

Seiten