News

Galileo steht kurz vor dem Praxistest

Satelliten-Navigation und -Ortung kommt künftig auch im Schienenverkehr zum Einsatz. In Europa ermöglicht dies das Satelliten- Navigationssystem Galileo, das ab dem kommenden Jahr auf dem Gelände des Prüf- und Validationcenters in Wegberg-Wildenrath bei Aachen getestet wird. Galileo befindet sich derzeit in der Entwicklungsphase und soll ab 2013 unter anderem die Zugsicherungstechnik in Deutschland optimieren.

Weichen für die Zukunft stellen

Eine erste Zwischenbilanz seiner Tätigkeit als Vorsitzender des Vorstandes der DB AG zieht Dr. Rüdiger Grube in der aktuellen Oktober-Ausgabe der Fachzeitschrift Deine Bahn. Der gebürtige Hamburger hält am langfristigen Ziel der DB AG fest, das weltweit führende Mobilitäts- und Logistik-Unternehmen zu werden. Voraussetzung dafür sei jedoch die Konsolidierung des Unternehmens, so Grube.

Lebenslanges Lernen eröffnet neue Perspektiven

Nachhaltigkeit in der Bildung ist ein entscheidender Faktor für wirtschaftliches Wachstum, zu dessen Erhalt lebenslanges Lernen beitragen soll. Die fortschreitende Globalisierung und Digitalisierung sowie ein weltweit verschärfter Wettbewerb führen zu einer wachsenden Bedeutung von Weiterbildung und Qualifikation in den Unternehmen.

DB Eco Rail Center steht für Nachhaltigkeit im Schienenverkehr

Das Forschungsprojekt DB Eco Rail Center soll in Zukunft eines der modernsten Kompetenzzentren der Welt für Bahntechnologie werden. Mit diesem Vorhaben setzt die Bahn gemeinsam mit führenden Unternehmen der Bahnindustrie ein Zeichen des Aufbruchs. Auf dem Programm des DB Eco Rail Centers stehen vor allem innovative umweltfreundliche Antriebstechnologien für Schienenfahrzeuge mithilfe erneuerbarer Energien.

VCD fordert Notfallplan für Stuttgart 21

Der Verkehrsclub Deutschland wirft den Planern von Stuttgart 21 vor, keinen ausreichenden Notfallplan für den Betrieb der S-Bahn zu haben. Bei einem größeren S-Bahn-Störungsfall im geplanten Innenstadttunnel bestehe zur der Hauptverkehrszeit die Gefahr, dass der gesamte Schienenverkehr rund um Stuttgart beeinträchtigt würde. Die Projektpartner weisen die Vorwürfe zurück.

Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf den Schienenverkehr und die Bahnbranche

Die Wirtschaftskrise macht vor der Schiene nicht Halt. Vergleichsweise geht es der Branche jedoch gut. Während der Güterverkehr mit dem Einbruch der Transportströme kämpft, entwickelt sich der Personenverkehr positiv. Auch viele Unternehmen der Bahnindustrie spüren bisher keinen Unterschied.

Deine Bahn.online für BKU-Rechner freigeschaltet

Dank der Unterstützung des DB-Fachbereichs Konzern-Medienmanagement sowie DB Systel ist Deine Bahn.online seit April 2009 für das DB-interne PC-Netzwerk BKU freigeschaltet. Somit ist die Recherche in Deine Bahn-Fachbeiträgen nun für alle DB-Mitarbeiter mit BKU-Rechner auch vom Arbeitsplatz aus möglich.

Umweltschutz durch Chemie im Tank

Im Jahre 2012 tritt eine neue EU-Regelung in Kraft, die Abgasgrenzwerte der Stufe IIIB verlangen. Diese Abgasnorm zukünftig einzuhalten ist Ziel des Gemeinschaftsprojekts LOCEX der DB AG und des Motorenherstellers Tognum/MTU Friedrichshafen. Um den Stickoxid-Ausstoß von Diesellokomotiven um mehr als die Hälfte zu reduzieren, wird die Technik der selektiven katalytischen Reduktion (SCR) eingesetzt.

Verbrennungs-Prozess mit Common-Rail-Einspritzung

Das Common-Rail-Einspritzverfahren wird seit über zehn Jahren in Groß-Dieselmotoren eingesetzt. Im Zuge sinkender Abgasgrenzwerte gewinnt das Verfahren aufgrund seiner niedrigen Emissionswerte an Bedeutung. Die technische Voraussetzung dafür ist die voneinander unabhängige Steuerung von Einspritzzeitpunkt und Einspritzmenge.

Bahnindustrie gibt sich relativ krisenfest

Trotz einsetzender Rezession können die deutschen Bahntechnik-Hersteller im Jahr 2008 mit respektablen Geschäftszahlen aufwarten. Vor allem durch das Auslandsgeschäft stieg der Umsatz der Branche um 3,1 Prozent auf 9,9 Milliarden Euro und erzielte wieder Höchstwerte. Die Auftragsbücher in der Bahnindustrie sind gut gefüllt, die Branche stellt sich aber auf einen Abschwung ein.

Seiten