News

USA investiert in den Hochgeschwindigkeitsverkehr

Infolge des geplanten Ausbaus des Hochgeschwindigkeitsverkehrs in den USA könnten allein in den Regionen Los Angeles, Chicago, Orlando und Albany bis zu 145.000 neue Arbeitsplätze entstehen. Gleichzeitig ließe sich der CO2-Ausstoß des Verkehrs in diesen Regionen um bis zu 2,8 Millionen Tonnen pro Jahr senken. Das ergab eine Studie des Bostoner Instituts Economic Development Research Group im Auftrag von Siemens und der U.S. Conference of Mayors, einem Interessenverband US-amerikanischer Städte.

Neues Anti - Kollisionssystem für Züge vorgestellt

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat ein neues System vorgestellt, das helfen soll, Unfälle auf der Schiene zu vermeiden: Das so genannte Railway Collision Avoidance System, das als Ergänzung zum europäischen Verkehrsleitsystem für Eisenbahnen ETCS konzipiert ist, nutzt moderne Kommunikations- und Sensortechnologien, die eine direkte Kommunikation zwischen Zügen ermöglichen.

Grüne Logistik liegt im Trend

Transport- und Logistik- unternehmen sehen sich zunehmend mit der Anforderung konfrontiert, die Waren ihrer Kunden umweltschonend zu transportieren. Gemäß der aktuellen Studie "Branchenkompass 2010 Transport" will jeder fünfte Betrieb seinen Transporteuren ein umfassendes Emissions-Reporting zur Auflage machen.

Schienenbahnen auf Mallorca

Neben mediterranem Klima, Sandstränden und Naturschönheiten hat Mallorca auch für Bahnfreunde einiges zu bieten. So werden auf der Insel einige schmalspurige Bahnen betrieben. Das Schienennetz der Mittelmeerinsel wird in den nächsten Jahren weiter ausgebaut. Unter anderem sollen stillgelegte Bahnlinien reaktiviert und das U-Bahn-Netz der Stadt Palma ergänzt werden.

175 Jahre Eisenbahn in Deutschland

Mit einem Festakt am 4. März im historischen Kaiserbahnhof von Potsdam hat die Deutsche Bahn das Programm zum 175-jährigen Bahnjubiläum gestartet. Unter dem Motto "175 Jahre Eisenbahn in Deutschland" wird die DB AG im laufenden Jahr mit einer Reihe von bundesweiten Aktivitäten, Ausstellungen und Jubiläumsangeboten an den 7. Dezember 1835 erinnern, an dem auf einer sechs Kilometer langen Strecke zwischen Nürnberg und Fürth mit der Dampflokomotive "Adler" erstmals eine Lok in Deutschland fuhr.

Mehr Fahrgäste mit Bus und Bahn

2009 sind die Fahrgastzahlen im öffentlichen Personenverkehr mit Bussen und Bahnen im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Im Fernverkehr wurden dagegen sowohl auf der Schiene als auch mit Omnibussen weniger Fahrgäste befördert. Das hat das Bundesamt für Statistik gemeldet.

Globaler Wettbewerb der Zukunft

Die Unternehmen der Bahnbranche stehen zunehmend im globalen Wettbewerb. Das zeigt zum Beispiel der Markt für Hochgeschwindigkeitszüge, an dem bislang Westeuropa die größten Anteile hatte: Der Großauftrag aus China für Bombardier Sifang Transportation - das chinesische Joint Venture Bombardiers - zum Bau von 80 Zefiro-Zügen illustriert die große Bedeutung, die die Märkte in Fernost für die Bahnindustrie haben.

Deutsche Bahn setzt auf Mobilität aus einer Hand

Die Deutsche Bahn AG hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 führender Anbieter ganzheitlicher Mobilität in Europa zu werden. Wichtiger Bestandteil dieses strategischen Ziels sind vernetzte Verkehrssysteme und Mobilitätsdienstleistungen, die Reisenden eine individuelle Fortbewegung, auch über die Schiene hinaus, ermöglichen.

Galileo steht kurz vor dem Praxistest

Satelliten-Navigation und -Ortung kommt künftig auch im Schienenverkehr zum Einsatz. In Europa ermöglicht dies das Satelliten- Navigationssystem Galileo, das ab dem kommenden Jahr auf dem Gelände des Prüf- und Validationcenters in Wegberg-Wildenrath bei Aachen getestet wird. Galileo befindet sich derzeit in der Entwicklungsphase und soll ab 2013 unter anderem die Zugsicherungstechnik in Deutschland optimieren.

Weichen für die Zukunft stellen

Eine erste Zwischenbilanz seiner Tätigkeit als Vorsitzender des Vorstandes der DB AG zieht Dr. Rüdiger Grube in der aktuellen Oktober-Ausgabe der Fachzeitschrift Deine Bahn. Der gebürtige Hamburger hält am langfristigen Ziel der DB AG fest, das weltweit führende Mobilitäts- und Logistik-Unternehmen zu werden. Voraussetzung dafür sei jedoch die Konsolidierung des Unternehmens, so Grube.

Seiten