TU Darmstadt: Der Bahnbetrieb der Zukunft und das Rätsel der Pünktlichkeit

Mit gleich zwei aufeinander folgenden Tagungen bedient das Fachgebiet Bahntechnik und Bahnsysteme der Technischen Universität Darmstadt in diesem Jahr die Fachgemeinde der Betriebsexperten und der Leit- und Sicherungstechniker. Das am 19. April erstmalig stattfindende Scientific Railway Signalling Symposium (SRSS) widmet sich der Steuerung des Bahnbetriebs der Zukunft mittels innovativer Leit- und Sicherungstechnik (LST).

Im Fokus stehen das europäische Zugbeeinflussungssystem ETCS und seine  Anwendungsperspektiven für eine zukunftsfähige LST. In den einzelnen Vorträgen werden Aspekte des Themas wie die LST-Strategie der DB, ETCS-Stellwerke, Formalisierung von Regelwerken, IT-Sicherheit und Sicherungslogik vertieft. Es sprechen und diskutieren unter anderem Michael Leining von der DB Netz AG, Michael Meyer zu Hörste vom DLR sowie die Professoren Andreas Oetting und Jochen Trinckauf von der TU Darmstadt.

Für den Folgetag, den 20. April, kündigt  der Veranstalter nichts weniger als die Lösung des Rätsels der Pünktlichkeit an. Das diesjährige Eisenbahntechnische Kolloquium (ETK) geht den Ursachen von Verspätungen im komplexen System Bahn nach, um daraus Lösungsansätze für das Erreichen der Pünktlichkeitsziele abzuleiten. Experten und Praktiker von VDEI, SBB, DB Netz und DB Regio und der gastgebenden Hochschule nähern sich dem Pünktlichkeitsbegriff an und gehen auf erprobte und mögliche Strategien und Maßnahmen für Planmäßigkeit und mehr Pünktlichkeit in der Produktion von Güter- und Personenverkehr ein. Veranstaltungsort für Symposium und Kolloquium ist das Georg Christoph Lichtenberg-Haus in Darmstadt. (Stand: 03/2017)

Details zu Programm und Anmeldung finden Sie im Internet:
Zum Symposium (SRSS)
Zum Kolloquium (ETK)
 

Nutzer-Bewertung: 
0

Ähnliche Artikel

Die Fachgruppe Bahntechnik wurde Ende 2014 an der Hochschule München von Prof. Dr.-Ing. Matthias Niessner mit dem Ziel ins Leben gerufen,...

Die RWTH Aachen University zeichnet sich durch ihre Stärke sowohl bei den Grundlagen als auch in der anwendungsnahen Forschung aus. Große...

Ingenieure stehen seit jeher hoch im Kurs – besonders bei der DB. Allein in diesem Jahr sollen rund 600 Ingenieure eingestellt werden....