IT-Trans 2016: Clevere Reisende in intelligenten Systemen

Alle zwei Jahre trifft sich die internationale Fachwelt des öffentlichen Personenverkehrs (ÖPV) auf der IT-TRANS, um sich über Innovationen und Best-Practice-Beispiele zu IT-basierten Themen für die Branche auszutauschen.

Die IT-TRANS, Internationale Konferenz und Fachmesse für IT-Lösungen im öffentlichen Personenverkehr, findet vom 1. bis 3. März zum fünften Mal in der Messe Karlsruhe statt. Veranstalter sind der Internationale Verband für öffentliches Verkehrswesen (UITP) und die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK). Die IT-TRANS richtet sich an alle Akteure des öffentlichen Personenverkehrs und insbesondere an Entscheidungsträger in öffentlichen und privaten Verkehrsbetrieben, in Verkehrsbehörden und Verbänden. Themenschwerpunkt der IT-TRANS 2016 sind intelligente Systeme, die auf die Bedürfnisse der Fahrgäste ausgerichtet sind.

Auf der dreitägigen Konferenz stellen internationale Referenten Innovationen vor und geben Empfehlungen für die praktische Umsetzung von IT-Lösungen im öffentlichen Personenverkehr. Das Konferenzprogramm wurde in diesem Jahr erstmals auf Basis eines Call-for-Papers von einem Kongresskomitee, das unter anderem mit Vertretern der UITP, des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und des italienischen Verkehrsverbandes ASSTRA besetzt war, zusammengestellt. Die IT-TRANS 2016 bietet zwei parallele Vortragsveranstaltungen: Sessions mit dem Schwerpunkt auf Innovationen sowie Sessions, bei denen es konkret um die Umsetzung von Lösungen geht.

Im Fokus des diesjährigen Konferenzprogramms steht die Kundenzufriedenheit. Sämtliche Akteure der Branche werden sich mit der Frage auseinandersetzen, wie der öffentliche Personenverkehr die immer größere Menge verfügbarer Daten nutzen kann, um das Kundenerlebnis zu optimieren und zu digitalisieren, die Qualität von Dienstleistungen und des Betriebs zu verbessern und zudem Umsatzerlöse zu steigern. Weitere zentrale Themen der 15 Konferenz-Sessions IT-Trans 2016: Clevere Reisende in intelligenten Systemen sind der Verkehr in intelligenten Städten, integrierte Mobilitätsplattformen und intermodale Transportkontrollsysteme. Zu den eingeladenen Referenten zählen Luigi Legnani, Generaldirektor des italienischen Eisenbahn- und Verkehrsunternehmens FNM Milano, Thomas Wolf, Vizepräsident und Operativer Leiter bei INIT in Seattle, USA, sowie Guiseppe Attoma, Leitender Designstratege bei der Beratungsgesellschaft Attoma, Paris.

Auf der Fachmesse präsentieren mehr als 200 internationale Unternehmen und Dienstleister aus rund 30 Ländern ihre neuesten Produkte, unter anderem aus den Bereichen Reiseinformation, integriertes Fahrgeldmanagement, Smart Cards, Sicherheit und Software-Systeme und Verkehrsmanagement. In Market Update Foren stellen Aussteller Best-Practice-Beispiele direkt in der Fachmesse vor. Erstmals dabei auf der IT-TRANS sind Aussteller unter anderem aus Japan,  Neuseeland, Bulgarien, Slowenien und Estland. An der letzten IT-Trans im Jahr 2014 nahmen rund 3.800 Fachbesucher aus über 50 Ländern teil. (Stand 02/2016)

Nutzer-Bewertung: 
0

Ähnliche Artikel

In der Studie „Digital mobil in Deutschlands Städten“ haben PwC und DLR untersucht, wie sehr die Digitalisierung und Automatisierung bereits...

Die fünfte Ausgabe der IT-TRANS, Internationale Konferenz und Fachmesse für IT-Lösungen im Öffentlichen Personenverkehr (ÖPV), wird so...

Die Digitalisierung bietet für die Verkehrsunternehmen und -verbünde Chancen und Risiken: Sie können ihren Kunden mehr und individuellere...